Feuer und Flamme für gesundes Essen

Feuer und Flamme für gesundes Essen

Gesund essen, gesund und abwechslungsreich kochen - das erlernen Schüler bei "Fit for Cooking", den KLASSE!-Kochworkshops. Der Auftakt von insgesamt 15 Veranstaltungen, die KLASSE!-Partner AOK anbietet, hat in Bitburg stattgefunden.

Bitburg. "Wo ist denn der Zucker?" "Wer hat den Möhrenschäler?" In der Küche der AOK Bitburg herrscht Betriebsamkeit. In der einen Ecke des Raumes kümmern sich die Schüler der Klasse 7d der Realschule plus Bitburg um die Zutaten für den Möhren-Apfel-Salat, weiter hinten wird an "gratinierten Nudelnestern" gearbeitet, wieder andere Schüler füllen Wraps mit Putenbrust, und Süßmäuler bereiten gerade den karibischen Milchreis zu. Hört sich gesund an? Ist es auch!
Im Rahmen des Volksfreund-Schulprojekts KLASSE! bietet KLASSE!-Partner AOK Rheinland-Pfalz erstmals Kochworkshops für Schüler an. Die Resonanz auf die Aktion war riesig, die AOK machte aus zehn geplanten Workshops in der gesamten Region 15, schickt ihre Ernährungsberaterinnen in die Schulen, oder die Schulen kommen - wie in Bitburg - in die AOK-Küchen. Unter der Überschrift "Fit for Cooking" lernen die Schüler aber nicht nur, wie man gesundes Essen zubereitet, sondern in einem theoretischen Teil auch, was überhaupt gesunde Ernährung bedeutet. Das geht los mit der Frage "Wer von euch hat denn heute Morgen nichts gefrühstückt?" über die Ernährungspyramide für Kinder und Jugendliche bis hin zu den Größen einer Portion.
"Eine Handvoll ist bei Kindern immer die Portion, die in der Pyramide abgebildet wird. Das kann man sich einfach merken", sagt Petra Margraff, Ernährungsberaterin bei der AOK in Bitburg und Koordinatorin der KLASSE!-Kochworkshops.
Neben dem gesunden Essen geht es auch um das Thema Bewegung, aber im Mittelpunkt der rund dreistündigen Veranstaltungen steht natürlich das Kochen.
In Kleingruppen mit je drei bis vier Schülern werden zunächst die von der AOK gestellten Zutaten bearbeitet. Ernährungsberaterin Anne Jüngling steht dann auch beim Zubereiten, Kochen, Garen oder aber auch der Darbietung der fertigen Speisen helfend zur Seite - getreu dem Motto: "Das Auge isst mit".
Die Schüler der Klasse 7d, deren Lehrerin Steffie Neises sich beim TV für den Workshop beworben hatte, sind mit Feuereifer dabei. "Das ist eine ganz tolle Sache für unsere Schüler. Für sie ist immer wichtig, dass sie praktische Erfahrungen sammeln können", sagt Neises. "Das wird bestimmt lecker", heißt es schon beim Kochen - und später wird natürlich auch alles gemeinsam gegessen.
"Nicht nur die große Resonanz auf diesen Wettbewerb zeigt, wie wichtig das Thema gesunde Ernährung an Schulen ist. Da geben wir unsere Erfahrung gerne weiter", sagt Petra Margraff von der AOK.

Kochbuch mit Lieblingsrezepten


Bis 1. März finden insgesamt 15 Workshops für Klassen aus der Region von Gerolstein bis Reinsfeld und von Prüm bis Wittlich statt. Aber das gesunde Kochen soll kein einmaliges Erlebnis bleiben - denn am Ende der Kurse können alle teilnehmenden Klassen ihre Lieblingsrezepte einreichen, die dann in einem KLASSE!-Kochbuch veröffentlicht werden.

Mehr von Volksfreund