Feuerwehr-Übung am Krankenhaus

Feuerwehr-Übung am Krankenhaus

Die Freiwillige Feuerwehr Bitburg, die Hausfeuerwehr des Bitburger Krankenhauses sowie DRK und THW haben am Samstagnachmittag den Ernstfall geübt. Die Wehren probten das Zusammenspiel bei einer Evakuierung von 24 Menschen aus einer derzeit nicht belegten Station im Obergeschoss der Klinik.

Bitburg. Am Samstagnachmittag sorgten Rauchschwaden über dem Bitburger Krankenhaus für Aufsehen. "Gottlob kein Ernstfall, es wird geübt", sagten einige Passanten, die, vom schrillen Ton der Martinshörner aufmerksam geworden, stehen blieben und das Geschehen verfolgten. Das Szenario: 24 Menschen sind in einem Obergeschoss der brennenden Klinik eingeschlossen und müssen über die Drehleiter gerettet werden. An der Übung waren mehr als 100 Rettungskräfte von DRK, THW sowie der Hauswehr der Klinik und der Freiwilligen Feuerwehr Bitburg beteiligt. Mit dem Ablauf der Übung sind die Rettungskräfte zufrieden. Horst Emonts, Technischer Leiter und Brandschutzbeauftragter des Krankenhauses, sagt: "Wir streben nun an, jedes Jahr eine solche gemeinsame Übung zu machen." rh

Mehr von Volksfreund