1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Finanzamt Bitburg-Prüm hat seine Arbeitsstrukturen umgestellt

Kommunale Verwaltung : Der Weg zur besseren Vernetzung

Das Finanzamt Bitburg-Prüm hat seine Arbeitsstrukturen umgestellt. Dadurch sollen die beiden Standorte noch optimaler zusammenarbeiten – auch Vorgaben des Bundes mussten umgesetzt werden.

Die Neuorganisation beim Finanzamt Bitburg-Prüm zur Umstellung auf neue Steuernummern ist fast umgesetzt. Anlass ist die erforderliche Umstellung auf eine einheitliche Bundesfinanzamtsnummer, die Bestandteil der Steuernummer ist. Durch die Neuorganisation werden beide Standorte – sowohl in Bitburg als auch in Prüm – noch mehr als bislang zu einer organisatorischen Einheit verschmolzen.

Sie führt sowohl zur Vergabe neuer Steuernummern bei einem Teil der Bürger als auch zu geänderten Zuständigkeiten sowie neuen Ansprechpartnern mit geänderter Telefondurchwahl im Finanzamt.

Aufgrund der Umstellung ändern sich die Steuernummern für alle Bürger, die bislang steuerlich in Prüm bearbeitet werden. Ebenfalls neue Steuernummern erhalten Angehörige der Freien Berufe, hierunter fallen unter anderem  Ärzte, Architekten, Rechtsanwälte, Steuerberater, Künstler und ähnliche Berufe), Personengesellschaften und deren Beteiligte sowie Land- und Forstwirte, die in Bitburg geführt werden.

Die neuen Steuernummern werden für die betroffenen Bürger bis Ende Oktober 2020 wirksam. Sie werden hierüber in einem gesonderten Schreiben der Finanzverwaltung informiert. Bedingt durch die Umstellungsarbeiten und die damit verbundene Umstellung der EDV-Systeme sowie Umzüge von Akten, kann es zu einer Verzögerung der Bearbeitung von Steuererklärungen kommen.

Durch die Neuorganisation ändern sich in fast allen Fällen die Ansprechpartner und entsprechenden Telefondurchwahlen im Finanzamt. Das Finanzamt Bitburg-Prüm ist aber weiterhin unter der allgemeinen Telefonnummer 06561/603-0 erreichbar.

Weitere Informationen werden auf der Internetseite des Finanzamts veröffentlicht: www.finanzamt-bitburg-pruem.de