Finanzamt fördert Familie und Beruf

Finanzamt fördert Familie und Beruf

Bitburg. (red) Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stellt einen wichtigen Bestandteil der Personalpolitik des Finanzamts Bitburg-Prüm dar. Das haben nun unabhängige Experten bestätigt und dem Bitburger Amt das Zertifikat des "Audit Beruf und Familie" verliehen.

Bei der offiziellen Übergabe in Berlin erhielt der Chef des Finanzamtes, Hans-Dieter Natus, das Zertifikat aus den Händen der Bundsfamilienministerin Ursula von der Leyen. Zur familienfreundlichen Organisation des Finanzamts Bitburg-Prüm tragen die flexible Arbeitszeitgestaltung, die zahlreichen Möglichkeiten der Teilzeitbeschäftigung und - neu ab 1. Juli - die Telearbeit bei. Daneben wurde ein Eltern-Kind-Zimmer eingerichtet, das bei Betreuungsengpässen erlaubt, das eigene Kind mit zur Arbeit zu nehmen. Das "Audit Beruf und Familie" ist ein von der rheinland-pfälzischen Landesregierung gefördertes Verfahren der Hertie-Stiftung, das Unternehmen und öffentlichen Institutionen hilft, familienfreundliche Maßnahmen einzuführen und zu verbessern.