1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Fingerschnippen und Plausch im Bedagarten

Fingerschnippen und Plausch im Bedagarten

Nach dem Folklore-Festival ist vor dem Summer-Jazz: Am Mittwoch, 16. Juli, startet die Veranstaltungsreihe zum dritten Mal um 19 Uhr im Bedagarten. Zur Eröffnung spielen die LuxOnions - eine luxemburgische Jazzband. Auf die Beine gestellt wird die Reihe von der Jazz-Initiative Eifel unterstützt von der Kulturgemeinschaft Bitburg und der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung.

Bitburg. Rolf Mrotzek, Vorsitzender der Jazz-Initiative Eifel, freut sich, denn bald ist es wieder so weit. Zum dritten Mal startet am Mittwoch, 16. Juli, um 19 Uhr die Musikreihe Summer-Jazz im Bedagarten. Der Titel ist Programm, verspricht der Veranstalter, der zusammen mit der Kulturgemeinschaft Bitburg und der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung sieben Mal Live-Jazz im schönen Ambiente des Bedagartens anbieten wird.
"Der Summer-Jazz ist gedacht als Naherholungskultur-Sommererlebnis", sagt Mrotzek. "Ich hatte selbst immer das Gefühl, ich bin im Urlaub, wenn ich im Bedagarten den Musikern zuhörte." Das Angebot ist nicht nur kostenfrei für die Besucher, es soll auch möglichst zwanglos zugehen. Wer der Musik zuhören möchte, begibt sich nahe an die Bühne, wer sich mit Freunden bei einem Glas Wein oder Wasser unterhalten möchte, kann dies im hinteren Teil des Gartens tun. "In den vergangenen Jahren sind viele Gäste in Gruppen gekommen und haben sich in entspannter Atmosphäre unterhalten", sagt der Organisator, der auch selbst zum Instrument greifen wird.
Gleich zu Beginn beim Eröffnungskonzert der LuxOnions wird er am Kontrabass zu hören sein. Die LuxOnions sind eine luxemburgische Jazzband, die sich dem traditionellen Jazz verschrieben hat, gemischt mit europäischem Dixieland, wie er in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg die Menschen begeisterte.
Die Gruppen für die Konzerte findet Mrotzek in der Musikszene, die er durch seine Auftritte kennt. "Wenn man selbst Jazz spielt, hat man Kreuz- und Querverbindungen, da ist die Akquise kein Problem."
Gespielt werde vor allem Unterhaltungsjazz, Dixieland und Swing. "Das tut keinem weh. Die Bands haben ein beachtliches Niveau - das sind keine Anfänger", versichert der Experte.
Um das Ganze abzurunden, wird es auch wieder eine Bewirtung im Bedagarten geben, dabei werden kleine Snacks gereicht.
Der Summer-Jazz hat mittlerweile seine Fans. Im vergangenen Jahr besuchten insgesamt 1500 Menschen die sieben Konzerte. Es brauche eine Weile, bis sich ein Angebot in den Köpfen der Menschen verankert hat, sagt Mrotzek, der sich freut, dass sein Angebot so gut angenommen wird. Auch in diesem Jahr werden die Fans wieder auf ihre Kosten kommen. "Passendes Sommerwetter ist schon beantragt", sagt Mrotzek.Extra

Die Veranstaltungsreihe Summer-Jazz live im Bedagarten wird vom 16. Juli bis zum 27. August jeweils mittwochs von 19 bis 21.30 Uhr angeboten. Der Eintritt ist frei. Programm: 16. Juli: LuxOnions. 23. Juli: Saxomania. 30. Juli: Running Wild Jazzband. 6. August: Schampus All Stars. 13. August: Palatine Washboard Jassband. 20. August: Barnicles & The Bulletproof Hornsection. Zum Abschlus spielt am 27. August: Benno-Raabe-Quartett. sn