1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Fleringer haben die Nase vorn

Fleringer haben die Nase vorn

FLERINGEN/MAINZ. (red) Integration ist Spitze! Das gilt für die Fleringer Firma Meikowe Elektrotechnik. Sie hat einen zweiten Platz beim Landeswettbewerb für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen erreicht.

Schwerbehinderte Menschen haben bei der Fleringer Firma Meikowe Elektrotechnik eine Lobby. Sie bietet neben Arbeitsplätzen auch Praktikumsplätze für behinderte Menschen an. Sie tut aber noch mehr für behinderte Menschen: So unterstützte sie im vergangenen Jahr die Handwerks-kammer Trier bei ihrem vom Europäischen Sozialfond und dem Landesamt für Soziales geförderten Projekt "Imagekampagne zur Integration behinderter Arbeitnehmer im Handwerk". Dabei wurde eine DVD erstellt, auf der drei Betriebe aus der Region, die erfolgreich behinderte Menschen in ihren Unternehmen integriert haben, dargestellt werden- darunter auch die Firma Meikowe. Aber auch in schwierigen Zeiten ist Integration für das Eifeler Unternehmen kein Lippenbekenntnis. So wurde im Jahr 1978, als Geschäftsführer Leonhard Kockel-mann den Betrieb gründete, trotz der allgemein schwierigen Wirtschaftslage für einen schwerbehin-derten Arbeitnehmer ein dauerhafter Arbeitsplatz eingerichtet. All das waren Gründe für das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung, das Unternehmen mit einem der Landespreise für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen- dem zweiten Platz in der Kategorie Betriebe mit bis zu 100 Beschäftigten - auszuzeichnen. Die Handwerkskammer Trier hatte den Betrieb für den Landespreis für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen vorgeschlagen. Die DVD zum Projekt "Imagekampagne zur Integration behinderter Arbeitnehmer im Handwerk" kann kostenlos beim Saar-Lor-Lux-Umweltzentrum des Handwerks angefordert werden. Info: im Internet unter www.handwerk-integriert.de.