1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Flohmarkt der Einzelhändler in Bitburg: Braderie steigt Ende Juli

Flohmarkt der Einzelhändler in Bitburg: Braderie steigt Ende Juli

Es gibt Crêpes in einem historischen Doppeldeckerbus, eine Straßenrallye für Kinder, Secondhand-Designersachen und amerikanische Schlitten: Am Samstag, 30. Juli, lädt der Gewerbeverein zur Braderie ein – dem Flohmarkt der Innenstadthändler. Erwartet werden mehr als 5000 Besucher.

Wenn alle an einem Strang ziehen, ist das Ergebnis eben mehr, als die Summe seiner Einzelteile. So ist das auch, wenn sich die Einzelhändler zusammentun und gemeinsam etwas auf die Beine stellen. In Bitburg hat sich 2014 das Team Innenstadt unter dem Dach des Gewerbevereins gegründet.
Es geht um mehr als Einkaufen
Wer sich gegen die wachsende Konkurrenz aus dem Internet durchsetzen will, muss seinen Kunden nicht nur gute Produkte und exzellenten Service bieten, sondern kann vor allem dann punkten, wenn Einkaufen zum Erlebnis wird. Das wollen die Innenstadthändler am Samstag, 30. Juli, wieder zusammen möglich machen - mit der dritten Auflage der Braderie.
Das Wort stammt aus dem Französischen und bedeutet "Ausverkauf". Aber bei einer Braderie, wie es sie im Nachbarland Luxemburg schon gibt, geht es nicht nur um reduzierte Ware, Sonderangebote und Rabatte, sondern eine Braderie ist ein wirklicher Flohmarkt der Einzelhändler, die dann auch Schaufensterdekoration, Ausstellungsstücke und besonders günstige Restposten auf Flohmarkttischen vor ihren Geschäftshäusern anbieten. Die Damen vom Lions Club Bitburg-Beda verkaufen am Spittel wieder Second-Hand Designerware für einen guten Zweck.
Das ist für Schnäppchenjäger natürlich ein Paradies. Zumal es auch Drumherum gibt: Mit Musik, Straßenkunst, Kinder-Rallye, einer Ausstellung amerikanischer Schlitten im Borenweg und besonderen Ständen für den kleinen Imbiss zwischendurch - vom Foodtruck bis zum Crêpe-Café im historischen Doppeldeckerbus - ist für jede Menge Programm gesorgt.
Peter Hein, zweiter Vorsitzender des Gewerbevereins und Mitglied des Teams Innenstadt, sagt: "Unser Ziel ist, dass die Gäste einen schönen Tag in Bitburg erleben und die Stadt sowie die Braderie genießen." Und Wiederkommen dürfen sie dann natürlich auch immer wieder gerne. Mehr als 5000 Besucher werden auch diesmal wieder erwartet. scho

Das Programm
Für Musik und Unterhaltung sorgen von 10 bis 18 Uhr ein Seifenblasenkünstler, der Artist und Gaukler Silvanus und ein Drehorgelspieler. Spittel steht ein Karussell sowie ein Überschlag-Simulator. Ab 13 Uhr treten das Akkordeon Orchester, der MV Bitburg, das Trio Quintettico, der Männergesangsverein und der MV Densborn an verschiedenen Plätzen und Straßen in der Innenstadt auf. Zudem bieten ein Food-Truck und ein Crêpe-Café im historischen Doppeldeckerbus mal eine andere Art für einen kleinen Imbiss. scho