FLUGHAFEN

BITBURG. Am Flughafen Bitburg fehlt entgegen der Sicherheitsbestimmungen in der Genehmigung auf der Westseite seit etwa zwei Wochen ein etwa 30 Meter langes Stück der Umzäunung. In der Lücke gebe es zudem keinerlei Warn- oder Verbotsschilder.

So könne jeder Passant ohne Weiteres das Flugplatzgelände betreten. Auf diesen Umstand wiesen Mitglieder des Vereins "Bürger gegen Nachtflug" mit einem Picknick auf der Landebahn hin. Mit ihrer Aktion protestierten sie außerdem gegen die fortdauernde Lärmbelästigung durch Motorsport - zuletzt wurde die Feiertagsruhe am Karfreitag nachhaltig gestört - sowie Fluglärm durch Flüge von Piloten, die sich nicht an die vorgeschriebenen Flugrouten halten. (red)/Leserfoto: Ludwig Kewes

Mehr von Volksfreund