Folklore-Festival: Bitburg feiert bis in den Morgen

Folklore-Festival Bitburg : Bitburg feiert bis in den Morgen: Tanz und Musik an allen Ecken und Enden der Stadt

Partybarometer Bitburg: Stimmung top, Ausdauer: weltklasse, Musik: mitreißend! Also liebe Leute, kommt und feiert mit. Die Bitburger haben schon am Donnerstagabend nach Angaben von Weinhändler Paul Steinbach die Drei-Uhr-Morgens-Marke im Haus Beda geknackt.

Am Freitagabend ging es nach dieser Trainingseinheit genauso weiter. Michael Ludwig vom Lions Club Bitburg-Prüm, der den Sekt- und Weinstand auf dem neuen Festplatz am Grünen See betreiben, sagt: „Das war richtig gut hier auf dem Platz. Die Musik von der Band Corona war top, die Stimmung auch und im Vergleich zum Vorjahr hat der neue Platz echt gewonnen.“

Die Römermauer ist mit Licht nun besser in Szene gesetzt, über die (gesperrte) Straße hat Caterer Hajo Römer mit Bierzeltgarnituren und Sonnenschirmen dafür gesorgt, den Bereich am Grünen See mit dem Vorplatz der Stadthalle zu verbinden. Kurzum: Der neue Festplatz hat am Freitagabend auf jeden Fall funktioniert. Es wurde gefeiert bis in den frühen Morgen.

Natürlich aber nicht nur am Grünen See. Auf dem Petersplatz hat eine Dixieband noch mal im Morgengrauen ihre Instrumente ausgepackt - zur Freude des Publikums. Und auch am Spittel, wo die Good Ol Boys für Unterhaltung gesorgt haben, war die Stimmung top. Gleiches sagt Frank Lippi Lippert, der auf dem Beda-Platz neben dem Rummel das erste Retro-Grenzland-Treffen auf die Beine stellt. „Hier war der Freitagabend richtig gut. Wir sind super zufrieden.“

Foto: TV/Dagmar Dettmer

Heute geht’s weiter. Also seid dabei!

Auf allen Plätzen treten die Tanz- und Musikensembles aus aller Welt auf und neben der großen Folklore-Show heute Abend in der Stadthalle gibt es auf den Plätzen Musik für jeden Geschmack: Classic Rock beim Retro-Grenzlandtreffen, Funk und Soul mit der Unplugged Gang auf dem Spittel, Coronation Brass auf dem Petersplatz und am Grünen See spielt die Rainer Tures Band. Also: Macht euch auf die Socken!

Und: Schreibt uns (auf Facebook oder an eifel@volksfreund.de): Wie gefällt euch der neue Festplatz, warum kommt ihr gerne zum Folklore-Festival nach Bitburg? Was fehlt euch? Wo seht ihr noch Verbesserungsmöglichkeiten? Wir interessieren uns für eure Meinung. Am Dienstag erscheint unsere große Bilanz. Ab Montag machen wir eine Online-Abstimmung. Rede mit!

Mehr von Volksfreund