1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Forstamt Bitburg informiert Bürgermeister und Beigeordnete

Natur : Forstamt informiert Kommunalpolitiker

(red) Das Forstamt Bitburg hatte zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter waldbesitzender Gemeinden nach Badem eingeladen. Dort informierte das Team der Behörde über die Auswirkungen der Klimakrise, mögliche Schritte dagegen sowie aktuelle Förderprojekte.

An vier im Wald verteilten Stationen wurden in Gruppen die Themen  erläutert: „Wiederbewaldung, Phasen der Waldentwicklung, Klimawandel – Waldwirkungen in Gefahr und Naturschutz im Wald“.

Die Revierförster standen dabei den einzelnen Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite.

Besonders beeindruckend war eine Grafik mit den gemessenen Jahresdurchschnittstemperaturen seit 1850. „Die zehn heißesten Jahre seit Aufzeichnung der Wetterdaten hat Deutschland seit dem Jahr 2000 erlebt“, berichtete Jürgen Weis, Leiter des Forstamts Bitburg. „Die Jahre 2018, 2019 und 2020 waren extrem trocken. Diese Trockenheit führte zur Wasserknappheit in manchen Gebieten, zu Ernteverlusten in der Landwirtschaft und zum Absterben von Bäumen in bisher noch nie dagewesen Umfang“.

Die Resonanz auf die Einladung zeigte, dass das Thema Wald und Klimawandel für viele Bürger bedeutend ist.

Im Bild: Jürgen Weis mit einer Grafik zu den Jahresdurchschnittstemperaturen.

Foto: Landesforsten.RLP.de/Manfred Christian