1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Freibad Prüm ändert Reservierungsvorgang

Freibäder : Freibad Prüm: Mehr Besucher, andere Reservierung

Corona macht alles komplizierter – auch eine so harmlose Freizeitaktivität wie den Schwimmbadbesuch. Das gilt auch in Prüm: Nach der Öffnung des Waldfreibads mit der dazu notwendigen Reservierung per Anruf (der TV berichtete) hat die Verbandsgemeinde (VG) inzwischen den Vorgang geändert.

Die erste und für viele erfreuliche Nachricht dabei: Von jetzt an dürfen, in weiterhin zwei Schichten, nicht mehr nur 50 Besucher für je zwei Stunden ins Bad, sondern 100. Allerdings sollen die sich nicht mehr per Telefon registrieren lassen, sondern müssen auf die Internetseite des Bads gehen. Die Adresse: www.schwimmbad-pruem.de.

Dort führt ein Link zur Registrierung. Im Anschluss versendet die Verbandsgemeinde dann einen QR-Code. Diesen Code zeigt man an der Kasse, um Zutritt zu erhalten. Wer ohne Mobiltelefon zum Freibad kommt, soll den Code als Ausdruck bereithalten. Die Zutrittsberechtigungen können jeweils drei Tage im Voraus gebucht werden. Pro Buchung kann man fünf Personen anmelden.

Die VG weist darauf hin, dass derzeit jeder nur einmal in der Woche ins Bad darf, „damit wir aufgrund der eingeschränkten Nutzungskapazitäten möglichst vielen Badegästen einen Zutritt ermöglichen können“. Wer seinen Besuch nicht per Computer oder Handy regeln kann, darf das weiterhin per Telefon machen, sagt Andreas Backes von der Verbandsgemeinde. Telefon: 06551/3400.