Freies WLAN im Gemeindehaus Matzen

Freies WLAN im Gemeindehaus Matzen

Bitburg (red/scho) Im Dorfgemeinschaftshaus Matzen lässt sich nun kostenfrei mit Smartphone, Laptop oder Tablet im Internet surfen. Dort gibt es nun einen so genannten Hotspot.

Es ist in Bitburg das erste Dorfgemeinschaftshaus mit kostenlosem WLAN. Bürger können sich einfach und ohne Passwort in das "DGH Matzen Gastzugang" einloggen.
"Das Angebot hilft uns, unseren Ortsmittelpunkt am Gemeindehaus attraktiver zu machen", sagt Ortsvorsteher Hermann-Josef Fuchs. Ins Internet geht es per WLAN auch auf dem Platz vor dem Gemeindehaus und dem Spielplatz. Um die Jugend weiter im Dorfmittelpunkt zu halten, soll demnächst auch der Jugendraum einen Router erhalten.
Ermöglicht wurde der neue Service durch Spenden und Eigenleistung der Matzener: Der Anschluss des Netzwerk-Routers und die Verkabelung bekamen die Matzener kostenlos, und die erforderlichen Leitungen wurden von freiwilligen Helfern verlegt. Die Konfiguration des Routers hat Ortsvorsteher Fuchs übernommen. "Die neue Technik wurde seither auch schon rege genutzt", sagt Fuchs und ergänzt mit einem Augenzwinkern: "Jetzt müssen wir nur schauen, dass im Gemeindehaus die Tischtennisspieler auch noch weiterhin Tischtennis spielen und nicht nur online mit dem Handy unterwegs sind." Ein Problem ist das aber nicht: Falls gewollt, kann man das WLAN auch vorübergehend abschalten.

Mehr von Volksfreund