1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Freiluftsemester im Nationalpark: Praktikumsplätze für Studierende

Freiluftsemester im Nationalpark: Praktikumsplätze für Studierende

Wer ein Freiluftsemester einlegen möchte, sollte sich bis zum 15. Januar im Nationalpark Eifel bewerben. Das "Praktikum für die Umwelt" bietet die Chance, Natur intensiv zu erleben und Erfahrungen für die Berufswahl zu sammeln.

Schleiden-Gemünd. Europarc Deutschland, der Dachverband aller Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke in Deutschland, und die Commerzbank ermöglichen auch nächstes Jahr wieder rund 50 Studierenden ein drei- bis sechsmonatiges Praktikum in einer der 25 Naturlandschaften in Deutschland.
Die Commerzbank sorgt für die Unterkunft und ein Praktikantengehalt. Das jeweilige Schutzgebiet, im Nationalpark Eifel die Nationalparkverwaltung in Schleiden-Gemünd, übernimmt die fachliche Betreuung.
Statt ihre Nase in ein Buch zu stecken, schärften im vergangenen Sommersemester zwei Studierende aus Trier und Köln im Nationalpark Eifel für fünf Monate ihre Sinne in der Natur. Neben dem Kennenlernen der angehenden "Wildnis" in dem Großschutzgebiet betreuten sie eigenständige Projekte: Die Einsatzstellen und Aufgabengebiete sind so vielfältig wie die Naturlandschaften selbst.
Der 25-jährige Aachener Stefan Follmer, Student der Deutschen Sporthochschule Köln am Institut für Natursport und Ökologie, widmete sich einem Konzept für das Naturerleben in einer Auenlandschaft. Da gehörte die Abstimmung mit Fachexperten und Projektpartnern ebenso dazu wie das Texten und Gestalten von Info-Schildern und Erlebnisstationen. Für ihn stand nach dem Praktikum fest, dass er auch seine Abschlussarbeit zu seinem Projektthema im Nationalpark schreiben möchte. red
Kontakt: Annette Simantke, Nationalpark Eifel, Telefon 02444/951057, simantke@nationalpark-eifel.de