1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Frühlingsbeginn im Schnee

Frühlingsbeginn im Schnee

BITBURG/PRÜM. Einige relativ glimpfliche Unfälle sowie mehrere umgestürzte Bäume sind Folge der Schneefälle im Eifelkreis Bitburg-Prüm sowie den angrenzenden Teilen der Eifel.

Mit dem späten Wintereinbruch im vergangenen Jahr waren die Schneefälle am Donnerstag zwar nicht zu vergleichen. Einige Unfälle und Behinderungen durch umgestürzte Bäume gab es dennoch. Und die Fahrt zur Schule oder zur Arbeit dauerte oft auch länger als normal. So wie im Bereich der Straßenmeisterei Bitburg waren auch an anderen Stellen im Krisengebiet ab 3 Uhr Einsatzkräfte unterwegs, um den Zustand der Straßen zu kontrollieren. "Ab 4 Uhr waren unsere Fahrzeuge im Einsatz", sagte Kolonnenführer Reimund Heinz von der Straßenmeisterei Bitburg. Zuvor waren die eher für Frühjahrsarbeiten ausgerüsteten LKW für den Winterdienst mit Räumschild und Streuvorrichtung fit gemacht worden. "Es dauert nicht mehr als zehn Minuten, bis die LKW einsatzbereit sind", sagte Heinz. Aufgrund des anziehenden Schneefalls wiesen am Vormittag viele Straßen eine geschlossene Schneedecke auf. Mehrere Unfälle waren die Folge. Um 7.22 Uhr geriet auf der A 60 Höhe Parkplatz Gindorf ein US-Soldat mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und stieß gegen die Leitplanke. Um 7.37 Uhr kam es in der Denkmalstraße in Bitburg im Bereich Krankenhaus zu einem Auffahrunfall, bei dem Sachschaden entstand. Auf der B 257 stießen um 7.55 Uhr in Höhe Messerich, Kreuzung Niederstedem/Messerich zwei Fahrzeuge zusammen. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand laut Polizei mittlerer Sachschaden. Behinderungen gab es auch auf der B 50 im Bedhard im Bereich der Abzweigung Brecht zwischen Bitburg und Oberweis. Auf der schneeglatten Fahrbahn hatte sich ein Lastzug quer gestellt. Die Feuerwehr Bickendorf war an der L 5 zwischen Bickendorf und Seffern im Einsatz. Dort waren Bäume durch Schneebruch auf die Fahrbahn gestürzt. In Bitburg kam es im Borenweg und im Kreisel Mötscher Straße am Vormittag zu Unfällen mit geringem Sachschaden. Beim Versuch, die Fahrzeuge abzubremsen, waren PKW in andere Fahrzeuge hineingerutscht. Insgesamt fünf Unfälle meldete die Polizei Prüm. Dabei ging es meist mit Blechschäden ab. Leicht verletzt wurde ein Mann, der mit seinem Fahrzeug zwischen Olmscheid und Jucken von der Fahrbahn abgekommen war. Nahezu keine Probleme gab es auf den Transitstrecken B 51 und A 60. Dort war es aufgrund der Sperrungen für LKW in Luxemburg und Frankreich ruhiger als an anderen Tagen. Einzig die B 51 war im Raum Blankenheim zeitweilig gesperrt.