1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Frühlingserwachen im Orchidarium

Frühlingserwachen im Orchidarium

DALEIDEN. Im Orchidarium in Daleiden gab es gleich zwei Gründe zum Feiern: Nach fast fünf Monaten Bauzeit wurde die Ausstellung mit neuen Attraktionen auf vergrößerter Fläche wiedereröffnet, und die Betreiber Josef und Monika Schronen übergaben den Betrieb an ihren Sohn Guido.

Wegen Reperatur-Arbeiten durch wetterbedingte Schäden waren Josef und Monika Schronen auch den Neubau eines Verkaufs- und Schauhauses angegangen. Nach fünf Monaten Bauzeit wurden die neuen Räume nun für die Besucher geöffnet. Auf mehr als 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind unter den zehn Meter hohen Glasdächern vor allem Orchideen, Bromelien, Tillandsien und weitere Blüten zu sehen. Eine weitere Attraktion der Ausstellung ist der große Alpengarten. Zur Neueröffnung wurde auch das Stauden-Sortiment um einige Raritäten erweitert. Acht verschiedene Enzianarten, fünf Edelweißarten und weitere Neuheiten zieren nun die Ausstellung. Anlässlich der Neueröffnung übergaben Josef und Monika Schronen den Betrieb in die Hände ihres Sohnes Guido. Die Eltern hatten das Orchidarium zehn Jahre geleitet. Ihre Gärtnerei besteht seit 1965. Die Erweiterung des Orchidariums sei "für den Tourismus ein weiterer wichtiger Schritt", urteilte Jungunternehmer Schronen. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Arzfeld, Patrick Schnieder, gratulierte ebenfalls zur Neueröffnung: "Das Orchidarium ist ein Aushängeschild für die gesamte Region."