Frühlingsmarkt lockt nach Irrel

Über viele Besucher in Irrel konnten sich die Gewerbetreibenden am Wochenende freuen. Parallel zum Frühlingsmarkt informierten auf dem Gelände des Raiffeisen-Markts 84 Aussteller. Auf den Straßen gab's über 40 Stände, an denen Schmuck, Trödel, Kleidung und Eifeler Spezialitäten angeboten wurde.

 Bettina Caspari (vorne) genießt das schöne Wetter auf dem Frühlingsmarkt in Irrel. TV-Foto: Bettina Bartzen

Bettina Caspari (vorne) genießt das schöne Wetter auf dem Frühlingsmarkt in Irrel. TV-Foto: Bettina Bartzen

Irrel. (beba) Die Sonne genießen, Leute treffen und sich informieren. Der Frühlingsmarkt in Irrel zieht jedes Jahr zahlreiche Leute an. "Wir haben am ersten Stand schon etwas gekauft und am zweiten schon wieder, damit unterstützen wir den Markt", sagt Bettina Caspari, die mit ihren Freunden an den Ständen vorbeischlendert. Die Geschäfte sind geöffnet, die Cafés voll, und Besuche informieren sich über die neuesten Trends bei einer Modenschau.

Der Gewerbeverein Irrel hat 40 Stände organisiert. Einige Verkäufer kommen aus einem Umkreis von 200 Kilometern. Auch Luxemburger sind dabei. Josette Ziewers aus Befort verkauft Trödel für Behinderte der "amicale-Beaufort". Für sie hätten es sogar noch mehr Besucher sein können. Zusammen mit Switala Leonie und Angie Mehlen steht sie ehrenamtlich auf dem Markt.

Nicht nur der Frühlingsmarkt zieht Leute aus der Umgebung an, sondern auch auf dem Gelände des Raiffeisen-Markts Irrel präsentieren sich 84 Firmen. "Die Hausmesse gibt es schon seit 16 Jahren und ist dieses Jahr sehr gut besucht", sagt Theo Jakobi, Leiter des Warengeschäfts. Besucher, die ihr Haus modernisieren, ein Haus bauen oder den Garten neu gestalten möchten, können sich über Möglichkeiten und Trends erkundigen.