| 19:37 Uhr

Fünf Prümer Jahreszeiten

PRÜM. Der Gewerbeverein Prüm und das Prümer City-Marketing (PCM) haben ein neues Konzept zur Belebung des Standorts Prüm entwickelt. Angelehnt an die bereits etablierte Veranstaltungsreihe Prümer Sommer trägt das Konzept den Titel Prümer Jahreszeiten. Von unserem Redakteur <br>MARCUS HORMES

Am Anfang stand ein Workshop des Gewerbevereins Prüm. Die Grundidee: Begleitet von einer externen Moderation sollten die Teilnehmer sich Gedanken machen, wie sie die Wirtschaft in ihrer Stadt voranbringen können. Geschäftsleute sind gleichzeitig auch Bürger und Kunden, können das Thema also aus verschiedenen Perspektiven betrachten. Die zentrale Frage: Wie können Kunden und Kaufkraft an den Standort gebunden werden, auch in der Konkurrenz mit Ballungszentren?Es ging zuerst darum, was Prüm ausmacht. Dabei fielen Schlagworte wie Stadtbild, Landschaft, Kultur, Natur, Verkehrsanbindung. Zunächst offen blieb dagegen die Suche nach dem "Kick", dem besonderen Angebot. So kam die Rede auf den Prümer Sommer. Diese beliebte Konzertreihe unter freiem Himmel zieht seit zwölf Jahren Zuhörermassen abwechselnd vor Rathaus (donnerstags) und Basilika (sonntags). Darauf baut die neue Dachmarke Prümer Jahreszeiten auf. Mit den Marken Prümer Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter sowie der regionalspezifischen Fünften Jahreszeit (Karneval) sollen jeweils vorhandene Veranstaltungen zusammengefasst, thematisch ergänzt, einheitlich präsentiert und beworben werden."Wir wollen viele Akteure einbinden und motivieren, Angebote bündeln und so attraktive Pakete zusammenstellen", sagte Workshop-Moderator Jochen Monjau von der Agentur für Marketing & Kommunikation. So könnten zum Beispiel Hoteliers ihren Gästen für bestimmte Zeiträume gezielte Eventprogramme anbieten. Touristen erhalten einen besseren Überblick über die Freizeitmöglichkeiten. Für Kunden bekommt das Einkaufen einen Erlebnischarakter. Zu den internen Akteuren gehören zum Beispiel Kommune, Handel, Gewerbe, Gastronomie, Vereine, Kindergärten und Schulen. Hinzu kommen Bürger allgemein, Besucher der Stadt sowie Touristen aus Kern- und Ferngebiet.Mehr Leben in die Stadt bringen

Doch wie sehen die Inhalte der einzelnen Marken aus? Während die erste Auflage des Prümer Herbst bereits weitgehend durchgeplant ist und nur noch Einzelheiten geklärt werden müssen, sind die Vorstellungen zu den übrigen Jahreszeiten noch vage. Im Winter etwa bietet sich als ein Schwerpunkt der Wintersport mit den beliebten Skigebieten Wolfsschlucht und Schwarzer Mann an.Jochen Monjau präsentierte das Konzept gemeinsam mit PCM-Sprecher Dirk Kleis, Gewerbevereins-Vorsitzendem Manfred Anders und weiteren Mitautoren. "Die Prümer Jahreszeiten können wesentlich dazu beitragen, mehr Leben in die Stadt zu bringen und die Gäste auf Prüm aufmerksam zu machen", sagte die Erste Beigeordnete Mathilde Weinandy und kündigte Unterstützung durch die Stadt an.Wie sieht der Prümer Herbst aus? Welche Überraschungen sind für die Premiere Anfang Oktober geplant? Wie können sich Interessierte einbringen? Lesen Sie mehr dazu in der Freitag-Ausgabe des TV .