Für sauberes Wasser

UERSFELD. (red) Hilfe für die Dritte Welt: Die ist den Kindern der Klasse 4b der Grundschule Uersfeld ein Anliegen. Deshalb beschlossen sie eine "Kuchenverkaufsaktion".

Bei einer Aktion für benachteiligte Kinder in der "Dritten Welt" ging es vor allem darum, den ehemaligen Grundschullehrer Lang der Grundschule Uersfeld zu unterstützen. Dieser bemüht sich seit seiner Pensionierung um Aids-Waisen in Tansania. Im Oktober 2005 kam er nach siebenwöchigem Aufenthalt zurück und berichtete, dass er mit einem afrikanischen Bergführer ein Kinderdorf gründet. Zunächst muss ein Brunnen gebaut werden. Viele Kinder trinken schmutziges Wasser. Sie werden krank, und viele von ihnen sterben am verseuchten Wasser. Schnell entschlossen sich die Kinder, Kuchen zu verkaufen, den ihre Mütter und Väter zu Hause gebacken hatten, und alle Eltern zu einer gemeinsamen Feier einzuladen. Die Kinder übten Stücke mit Flöten, Gitarren und Oboen und lernten Gedichte und Lieder auswendig, darunter auch das altvertraute "Von drauß, vom Walde komm ich her..." Lang organisierte eine kleine Ausstellung mit Bildern von den Aids-Waisenkindern, Schmuck vom Hirtenvolk der Massai und Steinen und roter Erde aus dem afrikanischen Kontinent. Am Schluss der sehr gelungenen Veranstaltung zählten die Kinder fleißig das gesammelte Geld, und zum Erstaunen aller Beteiligten konnte Lang ein Betrag von 505,65 Euro überreicht werden. Hocherfreut nahm der Lehrer den Beitrag entgegen und bedankte sich bei allen Eltern und Kindern für ihre Hilfe und Großzügigkeit - und vor allem auch bei der Klassenleiterin Klein-Thiel, die diese Aktion initiiert hat.