1. Region
  2. Bitburg & Prüm

FWG-Antrag im Rat nicht zurückgezogen

FWG-Antrag im Rat nicht zurückgezogen

Jünkerath. (cus) Nach dem TV-Bericht vom Samstag über die jüngste Sitzung des Verbandsgemeinderats Obere Kyll stellt die FWG-Fraktion klar, sie habe ihren Antrag zum Untreue-Fall nicht zurückgezogen.

"Durch das von Bürgermeister Werner Arenz selbst beantragte Disziplinarverfahren hat sich unser Antrag, einen bisher nicht für die Verbandsgemeinde tätigen Rechtsanwalt mit der Prüfung eventueller Haftungsansprüche zu beauftragen, keinesfalls erledigt", betont Fraktionssprecher Lothar Schun. "Da das Thema haftungsrechtliche Konsequenzen auch Bestandteil des CDU-Antrags war, haben wir unseren Antrag als Änderungsantrag zum CDU-Antrag eingebracht, der dann auch inklusive unserer Änderung einstimmig angenommen wurde."