1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Ganz Gentlemen: Ein musikalisches Feuerwerk zum Auftakt

Ganz Gentlemen: Ein musikalisches Feuerwerk zum Auftakt

Ob Rock und Pop, Jazz und Musical oder Klassik - die "Gentlemen of Sound" haben von allem etwas in ihrem Repertoire. Das 45-köpfige Orchester unter Leitung des Eifelers Markus Bong eröffnet das Bitburger Folklore-Festival am Freitagabend mit einem musikalischen Rundumschlag im Festzelt und stimmt so auf das internationale, multikulturelle Festwochenende ein.

Bitburg. (scho) Sie sind von Musik begeistert, und diese Begeisterung bekommt auch ihre Zuhörerschaft zu spüren. Bei den "Gentlemen of Sound" springt der Funke über. Das Auswahlorchester wurde vor gut zwei Jahren von den Initiatoren Markus Bong und Micha Mayer in Arzfeld gegründet. Mit von der Partie sind Musiker und Sänger aus der gesamten Region. Darunter sind neben ambitionierten Laien und Musikstudenten auch etliche Instrumentalisten und Sänger, die ihre Leidenschaft für Musik längst zum Beruf gemacht haben.

Eine Bühnen-Show mit Licht und mehr



So spielen unter anderem auch Mitglieder des Musikkorps der Bundeswehr, der deutschen Bläserphilharmonie und der WDR-Bigband bei den "Gentlemen" mit. Aus dem Südkreis ist Martin Schäfer alias Martin von Wulffesfeld am Schlagzeug vertreten. Der Wolsfelder hat in Düsseldorf Musik studiert, unter anderem für die Junge Philharmonie Köln gespielt und ist mittlerweile am Trierer Stadttheater engagiert. Auch Trompeter Florian Esch oder Sängerin Meike Anlauff sind längst weit über die Grenzen der Region bekannt. Erstmals stehen in Bitburg mit den "Gentlemen" auch vier neue Solisten auf der Bühne. Gitarrist Michael Brettner, der bereits mit Peter Maffay getourt ist, Saxofonist Philip Lütz, der von Bob Mintzer unterrichtet wurde, Trompeter Jörg Böhm, der hauptamtlich bei der Bigband der Bundeswehr aktiv ist, und Sängerin Stephanie Glasmeyer, die in den Niederlanden studiert hat. Kurzum: Die Zuhörer dürfen ein hohes spieltechnisches Niveau erwarten - und, was nicht minder wichtig ist: eine große musikalische Bandbreite.

Denn die "Gentlemen" lieben Musik stilübergreifend. Ob bekannte Rock- und Pop-Nummern wie etwa von Phil Collins, Joe Cocker, Santana, Elton John oder Michael Jackson sowie Jazz, Klassik oder Film- und Musical-Hits - das etwa vierstündige Konzert ist ein Streifzug durch verschiedene musikalische Stilrichtungen, mal mit fetzigen Rockbeats, dann wieder mit südamerikanischen Rhythmen oder treibendem Jazzswing. Eine musikalische Vielfalt also, die bestens geeignet ist, die Zuhörer auf das internationale Festwochenende in Bitburg einzustimmen. "Wir freuen uns schon auf den Auftritt beim Folklore-Festival", sagt Markus Bong, musikalischer Leiter der 45-köpfigen Formation, die neben exzellenter musikalischer Unterhaltung auch mit einer Lichtshow und Feuerwerk aufwartet. Das Konzert beginnt am Freitag, 10. Juli, um 21 Uhr im Festzelt am "Alten Gymnasium" (Einlass: ab 20 Uhr). Karten gibt es an der Abendkasse (17 Euro) oder im Vorverkauf (15 Euro).

Vorverkauf: Karten gibt es bei allen Vorverkaufsstellen des Trierischen Volksfreunds in den TV-Service-Centern in Bitburg, Wittlich, Trier, bei der TV-Tickethotline unter Telefon 0651/7199-996 und im Internet unter www.volksfreund.de/tickets.