1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Gedächtnis an Ardennenoffensive

Gedächtnis an Ardennenoffensive

Anlässlich des 70-jährigen Gedenkens an die Ardennenoffensive, die am 16. Dezember 1944 in Hellenthal-Hollerath begann, eröffnet die "Hollerather Tourismus-Gemeinschaft" - zwei neue historische Wanderwege. Ergänzend werden von Mittwoch, 10. Dezember, bis Sonntag, 21. Dezember, verschiedene Ausstellungen zum Thema "Geschichte - lernen für eine Zukunft in Freiheit" gezeigt.

Im Hollerather Hof, Luxemburger Straße 44, wird zum Thema "Bau des Schutzgrabens" eine Sammlung von Eric Vergouw und Eric Bijtelaar aus den Niederlanden präsentiert, während im "Freizeithaus Hollerath", Luxemburger Straße 61, die Schüler der Klasse 9 der Hauptschule Hellenthal ihre Kunstwerke zum Thema ausstellen.
Parallel wird im Restaurant "Alt Lehner", Luxemburger Straße 7, eine Kollektion von Modellen der Ardennenoffensive und im Landhaus Eifelsicht, Luxemburger Strasse 46, eine Bilder-Ausstellung zum Bau des Westwalls gezeigt. Zusätzlich werden geführte Wanderungen auf den historischen Wegen angeboten: am Samstag, 13. Dezember, und Sonntag, 14. Dezember, sowie am Samstag, 20. Dezember, und Sonntag, 21. Dezember. Treffpunkt ist jeweils 14 Uhr am Restaurant "Alt Lehner". Die Teilnahme kostet 2 Euro. red