1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Gefechtsfeld Westeifel im Jahr 1944

Gefechtsfeld Westeifel im Jahr 1944

Der Geschichtsverein Prümer Land hat in der Raiffeisenbank in Arzfeld sein neues Buch "Gefechtsfeld Westeifel im September 1944" präsentiert. Autor des Werkes ist Walter Ewertz aus Arzfeld. Er berichtet über die politische und militärische Ausgangslage im Zweiten Weltkrieg.

Arzfeld. (red) Umfangreiches Quellenmaterial hat Oberst a. D. Walter Ewertz aus Arzfeld gesichtet und es zusammen mit der Kenntnis der Örtlichkeiten und seiner militärfachlichen und kriegshistorischen Erfahrung in seinem Buch "Gefechtsfeld Westeifel im September 1944" verwertet.

Vor mehr als 100 Zuhörern stellte er nun sein Buch aus der Reihe "Veröffentlichungen des Geschichtsvereins Prümer Land" in der Raiffeisenbank in Arzfeld vor.

Bericht über die Ausgangslage im Zweiten Weltkrieg



Im Rahmen der vom Männerchor Arzfeld/Dahnen/Habscheid musikalisch umrahmten Buchvorstellung erläuterte Ewertz nach einleitenden Worten von Geschichtsvereins-Vorsitzendem Volker Blindert und Arzfelds Ortsbürgermeister Alfons Kockelmann im Rahmen eines Vortrags die Grundthesen und den Inhalt seines Buchs.

In seinem Werk berichtet Walter Ewertz über die politische und militärische Ausgangslage im Zweiten Weltkrieg beim ersten Angriff der Alliierten nach der Befreiung Luxemburgs auf deutsches Reichsgebiet.

Auch der Verlauf der Operation wird detailliert und anschaulich dargestellt. Das Buch sei jedoch kein rein militärisch geprägtes Buch, sagte Ewertz. Ihm komme es darauf an, zum einen die Bedingungen des Einsatzes der Soldaten auf beiden Seiten, ihre Leistungen und Opfer darzustellen, zum anderen aber auch die Auswirkungen auf die zivile Bevölkerung des Grenzraums und ihre Leiden.

Am Ende der gelungenen Veranstaltung gab es für den Autor viel Applaus und jede Menge Arbeit beim Signieren der Bücher.

Das Buch "Gefechtsfeld Westeifel im September 1944" kann zum Preis von 26,80 Euro direkt beim Verlag Druckerei Anders, Telefon 06551/95030, oder beim Geschichtsverein Prümer Land, Fax 06551/981336 oder per E-Mail an geschichtsverein-pruemerland@t-online.de bestellt werden.