Gefragte Firmentöchter

DAUN. (red) Sie treffen sich regelmäßig zu Weiterbildungs- und Informationsveranstaltungen und nutzen die Chance zum Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten: Unternehmerfrauen können neuerdings auf einen Arbeitskreis zurückgreifen.

Einen knappen Monat ist es her, dass die erste Versammlung über die Bühne gegangen ist: 14 Unternehmerfrauen trafen sich im Hotel Goldenes Fässchen in Daun. Eingeladen hatte der Dauner Arbeitskreis der Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH), der Ende September 2003 mit Unterstützung der Kreishandwerkerschaft Westeifel und der UFH-Landesvorsitzenden Ursula Jachnik ins Leben gerufen worden war. Die monatlich geplanten Treffen bieten den im Handwerk mitarbeitenden Ehefrauen, Töchtern sowie Frauen in anderen kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit, aktuelle Themen zu vertiefen. Kompetente Referenten stehen dazu bereit. In der ersten Sitzung hielt Gastreferent Mayer von der Steuer-Beratungsgesellschaft Lehnen, Klasen, Mayer & Partner einen Vortrag über aktuelle steuerliche Bestimmungen und Änderungen im Rechnungswesen und beantwortete anschließend Fragen. Nach dem Vortrag wurde das Programm des Arbeitskreises für 2004 besprochen. Es sieht unter anderem Vorträge über wirksame Mahnungen, die richtige Personalauswahl, Farb- und Stilberatung und noch vieles mehr vor. Der Vorstand des UFH-Arbeitskreises Daun sieht so aus: 1. Vorsitzende: Agathe Mathey, Lissendorf; 2. Vorsitzende: Marianne Daniels, Bodenbach; Schatzmeisterin: Petra Johann, Darscheid; Schriftführerin: Viktória Utters, Dockweiler; Beisitzerin: Viola Scherp, Hohenfels-Essingen. Wer daran interessiert ist, mehr über diesen Arbeitskreis zu erfahren oder sogar Mitglied zu werden, kann sich telefonisch an Sandra Ziewers (Kreishandwerkerschaft, Telefon 06551/960213) wenden - oder an die 1. Vorsitzende, Agathe Mathey (Telefon 06597/2401). Das nächste Treffen findet übermorgen, Mittwoch, 3. März, 19.30 Uhr, in Kucher´s Landhotel in Darscheid statt.