1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Gefüllte Pinguine für die schönsten Bilder

Gefüllte Pinguine für die schönsten Bilder

Über 5500 Kinder und Jugendliche aus der Eifel haben sich am internationalen Malwettbewerb "Sport verbindet - Miteinander ohne Grenzen" der Volks- und Raiffeisenbanken beteiligt. Nun wurden die Sieger auf Orts-, Kreis- und Landesebene geehrt.

Weißenseifen. Die kleine Halle in der Künstlersiedlung Weißenseifen platzte aus allen Nähten, schließlich waren fast 50 Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern der Einladung der Eifeler Genossenschaftsbanken gefolgt. Und für alle Sieger gab es Pinguine. Spardosen in Pinguinform, gefüllt mit den jeweiligen Preisgeldern. Einige Nachwuchsmaler sahnten bis zu dreimal ab, als das Gesamtpreisgeld von fast 2500 Euro verteilt wurde. Die großen Künstler in Weißenseifen stehen nicht nur Pate für die Nachwuchskünstler, sie waren auch Teil der rund 40-köpfigen Jury, die die insgesamt 5500 Bilder begutachtete und bewertete. Angesichts von Fußball-EM und Olympischen Spielen lag das Motto des Malwettbewerbs "Sport verbindet" nahe, die jeweiligen Altersklassen (von erster bis 13. Klasse) erhielten unterschiedliche Vorgaben für ihre Bilder. Und wie immer wurde in der Eifel nicht nur mächtig viel, sondern auch mächtig gut gemalt. Die Vertreter der Banken (Volksbank Bitburg, Raiffeisenbank Östliche Südeifel, Raiffeisenbank Westeifel, Volksbank Eifel-Mitte, Raiffeisenbank Irrel) waren mächtig stolz auf ihre Nachwuchskünstler. Neben den Siegern auf Ortsebene wurden auch die Kreissieger ausgezeichnet, hinzu kamen die sieben Schüler aus der Eifel, die auf Landesebene (Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen) erfolgreich waren. Das beste Ergebnis erzielte Almut Schmidt aus Roth vom Regino-Gymnasium Prüm. Die Elftklässlerin wurde mit ihrem Bild "Sport - ein Fest der Freundschaft?" zweite Landessiegerin. Auf Rang drei landete Stefanie Colling aus Utscheid, fünf weitere Eifeler wurden mit Landesförderpreisen geehrt (siehe unten). Und diese sieben sind am morgigen Dienstag zu Gast in Hürth, wo die offizielle Landes-Siegerehrung über die Bühne geht. Auf der Bühne in Weißenseifen wurde derweil nach dem offiziellen Teil der Siegerehrung ein Jugend-Theaterstück aus dem Programm des Kultursommers aufgeführt. Im Rahmen des TV-KLASSE!-Projekts können alle Teilnehmer am Jugend-Malwettbewerb Artikel zum Thema schreiben. Wenn Schüler zum Beispiel ein Jury-Mitglied interviewen wollen, können sie sich mit einer der Banken in Verbindung setzen. Die Artikel bitte an b.pazen@volksfreund.de mailen. Die Gewinner auf Kreisebene:Altersgruppe I:1. Moritz Glandien (Grundschule Pronsfeld), 2. Christina Kiefer (Grundschule Zemmer-Rodt), 3. Alina Frank (Grundschule Pronsfeld)Altersgruppe 2:1. Daniela Dimitrova (Grundschule Bitburg-Nord), 2. Thomas Metzen (Grundschule Kyllburg), 3. Lara Toss (Grundschule St. Matthias Bitburg)Altersgruppe 3:1. Marius Andre (Realschule Neuerburg), 2. Pascal Köster (Otto-Hahn-Realschule Bitburg), 3. Lukas Leinen (Regino-Gymnasium Prüm)Altersgruppe 4:1. Johannes Otten (Realschule Neuerburg), 2. Olga Murajew (Regino-Gymnasium Prüm), 3. Lisa Elsen (Gymnasium Bitburg)Altersgruppe 5:1. Viktoria Schreiner (Eifelgymnasium Neuerburg), 2. Almut Schmidt (Regino-Gymnasium Prüm), 3. Lisa Heintges (Gymnasium Bitburg)Landeswettbewerb:2. Sieger, Gruppe 5: Almut Schmidt, 3. Sieger Gruppe 5: Viktoria Schreiner, Landesförderpreise: Christina Kiefer, Marius Andre, Johannes Scheuch, Stefanie Colling, Lisa Krämer