Gegen den Trend

Düster bis hoffnungslos sind die Zukunftsprognosen für den ländlichen Raum. Doch wer sagt, dass man einen solchen Trend nicht stoppen oder vielleicht sogar umkehren kann? Die Verbandsgemeinde Neuerburg macht es richtig.

Sie hat einige Pfunde, mit denen sie wuchern kann - und das macht sie auch. Eine wunderschöne Natur, viele mittelständische Betriebe, die Arbeitsplätze bieten, und nicht zuletzt die Nähe zu Luxemburg. Ganz gezielt versucht die Verbandsgemeinde, mögliche Neubürger anzusprechen und ihnen die Vorzüge des Neuerburger Lands schmackhaft zu machen. Viele Luxemburger sind bereits auf den Geschmack gekommen, denn die Grundstücke kosten deutlich weniger als im "Ländchen". Es gilt jedoch nicht nur, Neubürger anzuwerben. Wichtig ist auch, dass die Menschen nicht nur dort wohnen, sie müssen dort leben, müssen integriert werden. Mit der neuen Broschüre "Bauen und Wohnen" hat die VG Neuerburg ein Medium gefunden, dass bei einer Kauf- oder Bauentscheidung sehr nützlich sein kann. Sie verbindet Themen wie Tourismus mit nützlichen Informationen rund ums Bauen. Wo kann ich mich über Grundstücke und Immobilien informieren, und wer ist mein Ansprechpartner bei der VG-Verwaltung? Auf alle diese und viele andere Fragen gibt die Broschüre Antwort. Eine Verwaltung, die ohne allzu viel Bürokratie und bürgernah arbeitet und fast alle Informationen aus einer Hand bietet, hat gute Chancen, dass ihr Angebot angenommen wird. Service- und Dienstleistung sind die richtigen Mittel, um den Trend zur Landflucht zu stoppen. d.juchem@volksfreund.de