Gegen Gewalt und Armut: Trio gibt Konzert zugunsten Sonflora

Gegen Gewalt und Armut: Trio gibt Konzert zugunsten Sonflora

Musik für den guten Zweck gibt es am Donnerstag, 18. Dezember, mit dem Reis-Demuth-Wiltgen- Trio im Trifolion Echternach. Die drei luxemburgischen Jazz-Musiker geben ein Konzert zugunsten der Organisation Sonflora in Nicaragua. Los geht es um 20 Uhr.

Echternach. Gutes tun und sich wohltätig engagieren mit Musik - so lautet die Idee des Reis-Demuth-Wiltgen-Trios und des Trifilion Echternach. Das Benefizkonzert des Luxemburger Jazz-Trios findet am Donnerstag, 18. Dezember, zugunsten der Organisation Sonflora in Nicaragua statt. Diese unterstützt Kinder aus drei Dörfen in Nicaragua, die aus Familien mit häuslicher Gewalt und Armut kommen.
Der Name der Organisation "Sonflora" ist der Sprache Esperanto entlehnt und bedeutet Sonnenblume. Sonnenblumen richten ihr "Gesicht" stets der Sonne entgegen und lassen dabei ihre Schatten hinter sich. Im Rahmen ihrer Zentralamerika-Tour spielte das Trio Reis-Demuth-Wiltgen (Pianist Michel Reis, Bassist Marc Demuth und Schlagzeuger Paul Wiltgen) dieses Jahr in Managua, der Hauptstadt Nicaraguas. Das Trio besuchte an dem Tag die Organisation Sonflora in Poneloya (150 Kilometer entfernt von Managua) und traf anschließend die Entscheidung, diesem Projekt ein Benefizkonzert zu widmen.
Die drei Musiker gründeten ihre Band 1998, als sie noch zusammen zur Schule gingen. Zu der Zeit trat das Trio regelmäßig in Luxemburg auf, bis es die drei Musiker in verschiedene Richtungen verschlug. 2011 haben sie sich wieder zusammengefunden und erhielten 2013 unter anderem die Auszeichnung "Export Artist of the Year" in der Kategorie Jazz vom Luxemburger Exportbüro MUSIC:LX für seine zahlreichen Auslandskonzerte und Tourneen im Jahr 2013. red
Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Fünfzig Prozent der Ticketeinnahmen werden an Sonflora gespendet.