Geichlinger laden zu Quetschenfest ein

Geichlingen · Die 27. Auflage lockt mit Bauernmarkt, Kunst, Literatur, Stelzentheater und natürlich mit Torten.

Geichlingen (red) Zwetschgen sind am ersten September-Wochenende wieder die Stars in Geichlingen. Dann wird zum 27. Mal das Quetschenfest gefeiert.
Organisiert vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Geichlingen, bietet das Quetschenfest vom Bauern- und Handwerkermarkt über Musik, Kinderunterhaltung bis hin zu Geichlinger Kunst und Literatur Abwechslung für die ganze Familie. Frischgebackene Zwetschgentorten gibt es am Samstag ab 14 Uhr aus dem Steinbackofen. Ein Teil des Erlöses aus dem Tortenverkauf kommt seit Jahren einem guten Zweck zugute.
Am Samstagabend sorgen "Dompiraten" im Dorfgemeinschaftshaus für Party-Spaß. Als Vorgruppe bringen die Jungs von "EifelBrass" den Saal auf Betriebstemperatur. Auf dem Bauern- und Handwerkermarkt ist ein vielfältiges Angebot an handwerklicher und landwirtschaftlichen Produkten zu finden. Die "Seiwerather Musikanten" sorgen für Unterhaltung. Bei einer Schauübung zeigt die Jugendfeuerwehr Körperich ihr Können und im alten Pfarrhaus erwartet die Besucher eine Sammlung Geichlinger Fotografie, Malerei und Literatur. Zu sehen sind Werke des Geichlinger Heimatdichters Peter Freppert, außerdem Dokumentarfilme über den Zweiten Weltkrieg vom Bitburger Filmemacher Edmund Bohr. Hauptattraktion bei der Kinderunterhaltung ist das Stelzentheater "Circolo" mit Christian Dirr und der Zirkus-Workshop "Ramba Zamba": Außerdem bietet das Kinderschminken durch das Jugendrotkreuz Mettendorf, die Hüpfburg und Ponyreiten weitere Abwechslung. Für Speisen und Trank ist gesorgt. Vor allem die Zwetschgentorten aus dem Steinbackofen werden erfahrungsgemäß reißenden Absatz finden.