Gelungene Aufbauarbeit

GELUNGENE AUFBAUARBEIT: Am 10. Juni fegte ein Orkan durch den Ort am Schneifelrücken (der TV berichtete). Viele Wohnhäuser, Wirtschaftsgebäude und weitere Anlagen wurden erheblich beschädigt.

Schnell begannen die Schlausenbacher mit den Reparaturen. Kreisverwaltung und Landesregierung versprachen Soforthilfe und Fördergeld sowie Beratungsleistungen im Rahmen der Dorferneuerung. Die Versicherungen zahlten anstandslos, auch Spenden gingen ein: Die Raiffeisenbank Westeifel stellte 5000 Euro "Aufbauhilfe" bereit. Wie Kreis-Pressesprecher Rudolf Müller am Donnerstag mitteilte, steht inzwischen auch die Summe fest, die in den kommenden beiden Jahren für Dorferneuerungs-Maßnahmen im Schneifelort aufzuwenden sein wird: rund 470 000 Euro. "Die Mittel-Anmeldung nach Mainz ist gemacht", sagt Müller. Demnächst folgen die konkreten Einzel-Anträge der Hauseigentümer. (fpl)