1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Gemeinde legt wiederkehrende Beiträge fest

Biersdorfer Rat tagt : Gemeinde legt wiederkehrende Beiträge fest

Nach den Querelen um die Festlegung der wiederkehrenden Beiträge in Biersdorf kommt es am Montag, 9. November, bei der Ratssitzung zu einer Entscheidung.

Laut Sitzungsvorlage „hat sich die Ortsgemeinde Biersdorf am See dazu entschieden, dass weiterhin, wie in der Vergangenheit, sämtliche zum Anbau bestimmte Verkehrsanlagen als einheitliche öffentliche Einrichtung ein Abrechnungsgebiet bilden“ – und zwar „nach eingehender Beratung“. Heißt: Hotels und der Ferienpark am Stausee zahlen mit für die Ausbauarbeiten am Kornmarkt, in der Mühlenstraße, der Rotlay sowie der Borngasse und der Keilengasse.

Die Tagung des Ortsgemeinderats Biersdorf am See ist am Montag, 9. November, um 18 Uhr im Bürgerhaus in Biersdorf. Themen sind neben der Festlegung wiederkehrender Beiträge (Abrechnung der Aufwendungen 2018 und 2019, Erhebung einer Vorausleistung auf den wiederkehrenden Beitrag) der Forstwirtschaftsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2021, der Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Bitburger Land und die Teilfortschreibung für den Bereich „Windenergie“. Auch geht es um die Finanzierung von Sanierungsmaßnahmen am Kindergarten Wißmannsdorf, die Routenumsetzung der Bitburger LandGänge sowie der Haushalt 2020 und 2021.