1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Gemeinden laden zum Aktionstag Grenzenlos Kyllradweg ein

Freizeit : Drahtesel statt Stahlross

Auf der Trasse der einstigen Vennquerbahn geht es wieder rund. Am Sonntag, 12. August, werden zur vierten Auflage des Radaktionstags „Grenzenlos Kyllradweg“ hunderte Freizeitsportler erwartet.

Eine meist schnurgerade Strecke, wenig Steigungen und atemberaubende Naturkulissen: Radfahrer genießen seit 2015 die ehemalige Trasse der einstigen Vennquerbahn in vollen Zügen. Zwischen Jünkerath und dem belgischen Büllingen erfreut sich der grenzüberschreitende Fahrradweg großer Beliebtheit. Beim Aktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“ stellen sich am Sonntag, 12. August, nun schon zum vierten Mal die Anliegergemeinden mit Festen, kulinarischen Leckereien und kleinen Schauprogrammen den Touristen und Erholungssuchenden vor.

Der Startschuss fällt um 10 Uhr in Hallschlag. „Wer dabei sein will, sollte zwar früh auf die Strecke gehen, immerhin muss man ja noch zu uns kommen. Wer es schafft, wird im Anschluss aber mit einem Radlerfrühstück belohnt“, sagt Hallschlags Ortsbürgermeister Dirk Weiker.

Auf der etwa 30 Kilometer langen Strecke werde gleich viermal eine Grenze überfahren, drei Mal die Landesgrenze zwischen NRW und RLP und einmal die Staatsgrenze zwischen Belgien und Deutschland, ohne dass man es bemerke, sagte Günter Rosenke, Landrat des Kreises Euskirchen, bei der Vorstellung des aktuellen Programms. Der Radweg sei ein Zeichen dafür, dass man sich als eine Region begreifen müsse. „Und der Erfolg – 40 000 Radfahrer wurden im vorigen Jahr gezählt – beweist, dass wir recht haben“, sagt Rosenke.

Sechs Orte sind wieder mit dabei: Jünkerath/Glaadt, Stadtkyll, Kronenburg, Hallschlag, Losheim und Büllingen. Während in Jünkerath beispielsweise die Eisenbahnfreunde einen Infostand aufstellen, in Glaadt die Bigband der Musikschule Schleiden auftritt und in Stadtkyll die DLRG-Ortsgruppe einen Aktionsstand aufbaut, lädt in Kronenburg der Schülerruderverein zum Mitmachen ein.

Etwas weiter in Hallschlag bietet unter anderem die Freiwillige Feuerwehr Wasserspiele an – auch eine Kletterwand wartet dort auf Wagemutige. In Losheim wiederum stellen sich einheimische Betriebe vor und in Büllingen wartet eine belgische Schlemmermeile auf die Besucher.

Details zu den Angeboten in den Gemeinden  gibt es im Internet unter www.grenzenlos-kyllradweg.de