Gemeinderat Fließem konstituiert sich

Gemeinderat Fließem konstituiert sich

In seiner ersten Sitzung nach der Kommunalwahl hat der Gemeinderat Fließem seine Ratsmitglieder verpflichtet. Daneben stand unter anderem die Verabschiedung einer neuen Hauptsatzung auf dem Programm.

Fließem. (red) Nahezu komplett mit der alten Besetzung startet der Gemeinderat Fließem in die neue Legislaturperiode. Alle zwölf Ratsmitglieder waren bei der Kommunalwahl wiedergewählt und nun in einer konstituierenden Sitzung verpflichtet worden. Ortsbürgermeister Klaus Schnarrbach erhielt vom ersten Beigeordneten Hans-Peter Schmitt, der einstimmig wiedergewählt wurde, seine Ernennungsurkunde. Der bisherige zweite Beigeordnete Berthold Neises kandidierte hingegen nicht mehr. Günter Zeimentz wurde vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

In den Rechnungsprüfungsausschuss wurden Hubert Paas, Leo Barg und Bernd Stieren gewählt. Als Stellvertreter wurden Reimund Hoffmann, Hans Günter Reifer und Detlef Burger verpflichtet. Als Mitglieder in den Zweckverband Kommunaler Wirtschaftspark A 60 wurden Ludwig Leinen, Leo Barg und Hans Günter Reifer einstimmig wiedergewählt. Daneben hat der neu konstituierte Rat eine neue Hauptsatzung beschlossen sowie eine Mustergeschäftsordnung angenommen. Schnarrbach informierte zudem über den Beginn der weiteren Grabungen an der römischen Villa Otrang sowie über den Stand der Planungen für ein weiteres Neubaugebiet in Fließem. Im bisherigen Baugebiet ist nur noch eine Baustelle verfügbar.