1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Gemeinsam für den neuen Sportplatz

Gemeinsam für den neuen Sportplatz

Runde für Runde näher zum Ziel: Die Prümer Schulen haben einen gemeinsamen Spendenlauf organisiert, um Geld die benötigte Ausstattung für den Sportplatz zu sammeln. Rund 900 Schüler haben sich an der Aktion beteiligt.

Prüm. "Wir wollen nicht nur um Spenden bitten, sondern auch selbst aktiv werden und etwas tun", sagt Arnold Gierten, Schulleiter der Prümer Bertrada-Grundschule. Aktiv geworden ist zunächst die Stadt: Seit dem Sommer ist die neue Tartanbahn auf dem Sportplatz "In der Dell" nun fertiggestellt, rund 500 000 Euro wurden für die Laufbahn und die Sanierung des Umkleidegebäudes investiert. Doch noch ist nicht alles perfekt, wie Konrektor Thomas Lauxen von der Realschule plus berichtet. Denn für die neue Laufbahn werden neue Startblöcke und neue Hürden benötigt sowie weiteres Gerät von Speeren über Disken bis zu Kugeln für das Kugelstoßen. "Das sind auch viele kleine Dinge", sagt Sportlehrerin Gaby Bretz. Sie sollen künftig in einer neuen Garage auf dem Sportplatz gelagert werden, sodass sie auch allen Schulen zur Verfügung stehen.
Außerdem steht eine Hochsprunganlage ganz oben auf der Liste der Sportlehrer. Rund 20 000 Euro umfassen diese ersten Wünsche. Um das notwendige Geld aufzubringen, haben sich alle Prümer Schulen zusammengetan und einen Spendenlauf organisiert. 900 Schüler aller Klassen haben dazu Sponsoren gefunden, die für jede zurückgelegte Runde einen Geldbetrag spenden. Mit dem Erlös wollen die Schulen das benötigte Gerät gemeinsam anschaffen - in dieser Form eine absolute Neuheit, die auf viel Lob stößt. "Das ist eine ganz tolle Aktion", sagt Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy.
Arnold Gierten könnte sich in der Folge auch einen gemeinsamen Fonds der Prümer Schulen vorstellen, aus dem später auch Ersatz beschafft wird, falls Geräte kaputt gehen oder verschleißen. "Die Zusammenarbeit und die Absprachen auf dem Sportplatz klappt schon mal sehr gut", sagt Gierten. ch