1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Gemeinsam singen zur Ehre Gottes

Gemeinsam singen zur Ehre Gottes

Gleich fünf befreundete Vereine haben das Jubiläumskonzert des Kirchenchors Fleringen zu dessen 140-jährigem Bestehen mitgestaltet. Nach wechselvoller Geschichte gehört der Chor heute fest zum kulturellen Leben in Pfarr- und Ortsgemeinde.

Fleringen. (pas) Zu den Gastvereinen des Fleringer Kirchenchors gehörten die Chorgemeinschaft Büdesheim-Gondelsheim-Schwirzheim mit Chorleiter Gottfried Mies und Vorsitzender Gertrud Kill; der Männergesangverein "Kyllecho" Erdorf mit Chorleiter Klaus Maus und dem Vorsitzenden Johann Schmitz; der Männergesangverein 1865 Neuerburg mit Chorleiter Manfred Nieß und dem Vorsitzenden Andreas Dederichs; der Kirchenchor Wallersheim mit Chorleiter Josef Berens und der Vorsitzenden Margret Floß sowie der Musikverein Wallersheim mit Dirigent Mathias Görres und Vorsitzendem Harald Sonntag.

Der Kirchenchor Fleringen wurde 1868 von dem Lehrer Matthias Becker gegründet. Der Verein war zu diesem Zeitpunkt allein Männern vorbehalten. Über die Jahre hinweg wechselte der Posten des Chorleiters mehrfach. Grund hierfür war unter anderem der Erste Weltkrieg. In der Nachkriegszeit kam der Chorbetrieb fast zum Erliegen, die Zukunft des Vereins war ungewiss. Auch der Zweite Weltkrieg hinterließ Spuren. Dann erlebte der Verein jedoch einen Aufschwung. 1951 wurde Robert Scharbach Chorleiter. Der ehemals reine Männerchor setzte sich nun aus 23 Frauen und 14 Männern zusammen. Nach dem Rücktritt von Robert Scharbach sollten auf Initiative von Peter Stumps, der auch Dirigent des Vereins wurde, wieder nur Männer mitsingen. Peter Backes übernahm den Posten des Vorsitzenden. Der Chor trat bei diversen kirchlichen und weltlichen Veranstaltungen auf. Er wurde somit immer populärer und gewann auch andere Kirchenchöre und Männergesangsvereine als Freunde hinzu.

1992 übergab Dirigent Stumps sein Amt an Reinhold Trenzen, der bis heute Dirigent des Chors ist. Auf Peter Backes folgte der heutige Vorsitzende Valentin Ballman. Peter Stumps wurde zum Ehrendirigenten ernannt und gliederte sich selbst als Sänger ein.