1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Genug Platz für die Jüngsten

Genug Platz für die Jüngsten

Die kleinen Eifeler können kommen. Nach Abschluss der Erweiterung der Kita St. Martin in Bickendorf sind ausreichend Krippenplätze vorhanden. Das wurde bei der Einweihung gefeiert. Beim Tag der offenen Tür haben Interessierte die Einrichtung besichtigt.

Bickendorf. Die Kindertagesstätte St. Martin in Bickendorf ist erweitert worden. Der Anbau war erforderlich, um den Bedarf an Plätzen für die Aufnahme von Kindern ab dem ersten Lebensjahr garantieren zu können (der TV berichtete). Damit stehen in Bickendorf die Krippenplätze in ausreichender Zahl zur Verfügung.
Träger der Vorhabens ist die Katholische Kirchengemeinde Bickendorf, die Einrichtung ist in die Kita GmbH Trier, Gesamteinrichtung Bitburg eingegliedert. Mit der Planung und Bauleitung war Architekt Joachim Schneider, Bitburg, beauftragt.
Im Frühjahr begannen die Bauarbeiten. Das Vorhaben wurde mit 260 000 Euro veranschlagt. Wegen verschiedener ergänzender Arbeiten am Altgebäude und der Gestaltung des Vorplatzbereiches steigen die Kosten um 20 000 Euro.
Teurer als geplant


"Wir vom Personal, aber auch die Kinder sind froh, dass wir die neuen Räume offiziell der Bestimmung übergeben und einweihen können. Es war in den Phasen der Bauzeit schon manchmal etwas chaotisch, insbesondere weil beim Anbau auch in die Altbausubstanz eingegriffen wurde", sagte die Standortleiterin Margret Diederich bei der Einweihung. Die Leiterin der Kita GmbH Bitburg Roswitha Meyer gratulierte zum gelungenen An- und Umbau.
Die Einrichtung hat drei Gruppen. Plätze für 65 Kinder sind genehmigt. Zurzeit arbeiten zehn Erzieherinnen sowie eine Fachkraft für Französisch an der Kindertagesstätte. Zum Einzugsbereich gehören neben Bickendorf die Gemeinden Fließem, Ehlenz, Niederweiler, Oberweiler und Ließem. Pastor Gerhard Kerber segnete die neuen Räume ein. Auch ein Tag der offenen Tür fand bereits statt. red