"Gesamte Palette der Wirtschaft wird präsentiert"

"Gesamte Palette der Wirtschaft wird präsentiert"

Keiner kennt den Beda-Markt so gut wie die Menschen, die ihn seit Monaten planen und organisieren. Wir fragen die Macher nach unvergesslichen Erlebnissen, persönlichen Lieblingsgerichten und was die Besucher auf keinen Fall verpassen sollten.

Bitburg. Ein Großereignis wirft seine Schatten voraus: Zum 34. Mal geht in diesem Jahr vom 15. bis zum 17. März in Bitburg der Beda-Markt über die Bühne. Wir fragten Joachim Kandels, Bürgermeister der Stadt Bitburg, was man auf keinen Fall verpassen sollte. Wo trifft man Sie am Eröffnungstag - beim wirtschaftspolitischen Forum im Haus Beda oder bei der Party im Handwerkerzelt?Joachim Kandels: Am Eröffnungstag trifft man mich beim Eröffnungstalk im Handwerkerzelt, beim anschließenden Rundgang durch die Ausstellung, bei der Eröffnung im Automobilsalon und auch beim wirtschaftspolitischen Forum. Der Beda-Markt ist für mich als Bürgermeister ein Wochenende mit zahlreichen Verpflichtungen und vielseitigen Begegnungen.Hatten Sie mal ein Erlebnis auf einem Beda-Markt, das Sie nie vergessen werden?Kandels: Während meines ersten Rundgangs durch das Handwer kerzelt als Bürgermeister im Jahre 2010 wurde ich von der Feuerwehr zu einem Großbrand auf dem Flugplatz Bitburg gerufen.Was sollten Besucher, die zum ersten Mal zum Beda-Markt kommen, nicht verpassen?Kandels: Die Besucher sollten die ganze Bandbreite des Beda-Marktes erleben, also Automobile, Handwerk, Landwirtschaft und Gesundheit/Wellness. Nicht zu vergessen ist das Flanieren und Einkaufen am verkaufsoffenen Sonntag in unserer Stadt.Was ist Ihr Beda-Markt-Tipp, wenn der Magen knurrt und die Kehle ausgedörrt ist?Kandels: Das kulinarische Angebot ist das ganze Wochenende über in allen gastronomischen Betrieben in der Stadt sehr groß, besonders aber auch im Automobilsalon auf dem Bedaplatz oder im Handwerkerzelt auf dem Festplatz. Für mich persönlich gehört ein Besuch am Wildbretstand in jedem Jahr zum Muss beim Beda-Markt.Alle Jahre wieder und doch immer wieder schön - warum gehen Sie zum Beda-Markt?Kandels: Sehen - erleben - informieren: Das Motto ist Programm und deshalb ist der Beda-Markt nicht nur ein beliebter Treffpunkt für Menschen aus der Region, sondern jedes Jahr aufs Neue eine Bereicherung für unsere Stadt, bei dem die gesamte Palette unserer heimischen Wirtschaft präsentiert wird. snLeserecho: Liebe Leser, jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Was haben Sie schon Unvergessliches beim Beda-Markt erlebt? Mailen Sie uns Ihr Erlebnis in wenigen Sätzen oder ein schönes Erinnerungs-Foto vom Beda-Markt an eifel-echo@volksfreund.de (Name und Wohnort nicht vergessen).

Mehr von Volksfreund