1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Geschäfte laden zum Frühlingserwachen

Geschäfte laden zum Frühlingserwachen

Der erste verkaufsoffene Sonntag des Jahres in Prüm steht unmittelbar bevor. Besonders für die Kinder wird rund um den Hahnplatz ein abwechslungsreiches Programm angeboten.

Prüm. Frühlingshoch "Harry" beschert Deutschland derzeit herrliches Frühlingswetter mit viel Sonne. Passend zum Winterende lädt der Stadtmarketing und Gewerbeverein Prüm eifelstark am Sonntag, 25. März, zum "Prümer Frühlings erwachen". Von 12 bis 17 Uhr sind in der Stadt, in Niederprüm und auf der Dausfelder Höhe die Geschäfte geöffnet.
Darüber hinaus hat der Gewerbeverein ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt, um den Besuchern einen schönen Tag zu ermöglichen. Rund um den Hahnplatz werden vor allem die Kinder auf ihre Kosten kommen. "Da wird es ein Cola-Kistenstapeln geben", sagt Norbert Baur vom Vorstand des Gewerbevereins.
"Außerdem macht das Haus der Jugend eine GPS-Rallye." Dabei müssen die Teilnehmer mit einem Satelliten-Navigationsgerät in der Innenstadt verschiedene Aufgaben absolvieren, um das Lösungswort herauszufinden. Die Sieger werden um 17 Uhr ausgelost. Zu gewinnen gibt es Prümer Einkaufsgutscheine. Darüber hinaus können Kinder ihre Geschicklichkeit auch am "Heißen Draht" oder bei einem Kletterpfad ausprobieren. Organisiert wird auch dieses Angebot vom Haus der Jugend.
Vor der Basilika wird die Initiative Frauenschuh selbst hergestellte Osterdekoration verkaufen. Der Erlös ist für die Sanierung der Basilika bestimmt.
In der Hahnstraße werden vier Autohändler ihre schönsten Modelle in einer Autoschau präsentieren. "Und für Essen und Trinken ist natürlich auch gesorgt", sagt Baur. Während des verkaufsoffenen Sonntags werden von 7 bis 18.30 Uhr die Tiergartenstraße, die Hahnstraße, der Hahnplatz, der obere Teil der Bahnhofstraße, der Altenmarkt, der Johannismarkt sowie Bach- und Pfannstraße sowie die Unterbergstraße bis zur Einmündung der Oberbergstraße für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Im Gerberweg und in der Spiegelstraße gilt daher absolutes Halteverbot. ch