Geschichte der Schulen und der Familien

Geschichte der Schulen und der Familien

Im Rahmen des 40-jährigen Bestehens des Volksbildungswerks Wißmannsdorf gibt der Geschichtliche Arbeitskreis der Pfarrei Wißmannsdorf zwei neue Bücher heraus.

Wißmannsdorf. (red) Das Buch "Schulzeit" beschreibt im ersten Teil von Rudolf Leisen die Schwierigkeiten und die Problematik zum Aufbau eines Schulwesens im Land im 16. und 17. Jahrhundert, den Pfarr- und Küsterschulen im 18. Jahrhundert, den Primärschulen in der Zeit der französischen Revolution, den Elementarschulen in preußischer Zeit, im Ersten und Zweiten Weltkrieg und schließlich die umfassende Umgestaltung des Schulwesens in den 60-er und 70-er Jahren. Darüber hinaus ist die Baugeschichte der Schule in Wißmannsdorf mit allen damit zusammenhängenden Problemen in diesem Buch nachvollzogen, die Lehrerschaft seit Bestehen einer Schule in Wißmannsdorf geschildert sowie all das, was die Schulchronik berichtet.

Im zweiten Teil des Buches schreibt Robert Ludwig aus Bitburg als ehemaliger Lehrer in Koosbüsch über die Geschichte der dortigen Volksschule vom Bau der Schule Ende des 19. Jahrhunderts, über die Entstehung des Dorfes Koosbüsch und was in der Schulchronik nachzulesen ist.

Als zweites Buch wird unter Mitarbeit von Irmgard Schmitz ein umfassendes Familienbuch mit den Ahnenreihen sämtlicher Familien in der Pfarrei Wißmannsdorf ab 1740 bis 1900 herausgegeben. Die Geschichte der vier Dörfer Brecht, Hermesdorf, Koosbüsch und Wißmannsdorf wird darin mit vielen interessanten geschichtlichen Hinweise zusammengefasst.

Das erste Buch "Schulzeit" kostet 15 Euro, das Familienbuch 25 Euro. Die Vorstellung der Bücher findet statt im Rahmen einer Feier am Dienstag, 15. Dezember im Saale Spartz.

Um einen Überblick zu bekommen, wie viele Bücher gedruckt werden sollen, wird um Vorbestellung gebeten: In Wißmannsdorf bei Rosi Leonardy, Telefon 06527/1250, Otto Winter, Telefon 06527/416 und Rudi Leisen, Telefon 05627/492; in Brecht bei Irmgard Schmitz, Telefon 06527/1767.

Mehr von Volksfreund