Geschichte vor Ort erlebt

IDENHEIM. (red) Schüler der Konrad-Adenauer-Hauptschule Idenheim haben das Konzentrationslager Natzweiler-Struthof bei Straßburg besucht. Es war ein beeindruckendes Erlebnis.

Geschichtsunterricht einmal anders und nicht alltäglich. Um dies erleben zu können, standen die Schüler der achten und neunten Klasse der Idenheimer Hauptschule früh auf, denn bereits um 6 Uhr morgens startete der Bus zu einer Exkursion in die Nähe von Straßburg. Ziel war das ehemalige Konzentrationslager Natzweiler-Struthof, das von den Nationalsozialisten errichtet worden war, um Regimegegner und Andersdenkende auszuschalten. Mit großer Betroffenheit und Anteilnahme für die vielen Tausenden, die an diesem Ort des Grauens unmenschlichen Barbareien ausgesetzt waren und dadurch ihr Leben verloren, sahen sich die Schüler diese Vernichtungsstätte menschlichen Daseins an. Immer wieder schüttelten sie den Kopf, immer wieder waren sie sprachlos über das, was der Mensch seinem Mitmenschen Schlimmes antun kann. Wie groß und bedeutend die Achtung der Menschenwürde und das Akzeptieren anderer Meinungen und Lebensauffassungen sind, wurde jeder Schülerin und jedem Schüler schnell klar.