GESCHICHTE

GRANSDORF. Zum Vortrag von Klaus Rodenborn über die Ünglückswallfahrt vom 28. Juni 1725 war die alte Kirche St. Apollonia in Gransdorf zur Freude von Pastor Hellinghausen voll (der TV berichtete). Vor 281 Jahren waren etwa 150 Pilger aus den Pfarrorten der damaligen Großpfarrei Gransdorf ums Leben gekommen.

Die Messdiener verfolgten draußen den Vortrag über Lautsprecher. Leserfoto