Gesunde Ernährung lernen

Ab sofort können sich Schulklassen wieder für die AOK-KLASSE!-Kochworkshops anmelden, die in den vergangenen fünf Jahren zu einem echten Klassiker geworden sind.

Trier/BITBURG/PRPÜM/DAUN (BP) Im Ofen backen die Pizzen, in der Pfanne braten die vegetarischen Hackbällchen. Einige Schüler schmecken Paprika-Creme-Suppe ab, andere sind noch mit dem Tiramisu beschäftigt, die dritte Gruppe deckt den Tisch. So oder ähnlich lief es alleine im vergangenen Schuljahr 36mal ab, wenn die AOK-Ernährungsberaterinnen in den Gewinnerklassen die KLASSE-Kochworkshops veranstalteten. Über 120 Klassen waren es in den vergangenen fünf Jahren, die in den Genuss der Workshops kamen, die sich praxisnah mit dem Thema gesunde Ernährung für Kinder und Jugendliche befassen.
"Die KLASSE!-Workshops sind eine echte Erfolgsgeschichte", sagt Ralph Schleidweiler, der beim KLASSE!-Partner AOK Rheinland-Pfalz/Saarland die Workshops koordiniert: "Die Schüler sind immer äußerst motiviert, wenn sie selber kochen dürfen, unsere Beraterinnen engagieren sich sehr für diese Veranstaltungen."
Und weil die Kochworkshops so gut ankommen, gibt es auch in diesem Schuljahr wieder eine Neuauflage. Orientalischer Möhrensalat, Räucherlachs im Wrap, rot-grüne Pita-Brote, schnelle Pizza oder Veggie-Burger stehen unter anderem auf dem Programm für die Gewinnerklassen, wenn im Frühjahr 2018 wieder gekocht wird. "Wir wollen die Schüler sensibilisieren, speziell dafür, dass es nicht immer Fast Food sein muss. Wir zeigen gesunde Alternativen auf, die auch schnell zubereitet werden können", sagt Marion Heinz, eine der AOK-Ernährungsberaterinnen, die die KLASSE!-Kochworkshops leitet.
Die AOK stellt für alle Kochworkshops nicht nur ihre Fachkräfte, sondern auch alle Zutaten und natürlich Kochmützen und Kochschürzen für alle Teilnehmer. Bewerben können sich alle Klassen ab Stufe 8. Die Workshops finden zwischen Aschermittwoch und Mai 2018 statt.
Auch Schulen, die über keine eigene Küche verfügen, können sich bewerben. Dann werden die Workshops in den AOK-Küchen Trier, Wittlich, Bitburg, Prüm oder Daun veranstaltet. Am Start der Workshops steht immer ein theoretischer Teil, in dem es unter anderem um die Ernährungspyramide oder gesundes Essen im Allgemeinen geht. Danach geht es ans Kochen - und zum Abschluss wird gemeinsam gegessen. "Die Kurse kommen auch deswegen so gut an, weil das Gemeinschaftsgefühl in den Klassen gestärkt wird", sagt Schleidweiler.
Die Bewerbung für die nächste Runde der AOK-Kochkurse ist ganz einfach: Nur bis zum Einsendeschluss 20. Dezember (letzter Schultag vor den Weihnachtsferien) eine Mail schreiben an leseprojekte@volksfreund.de , mit folgenden Informationen: Name und Telefonnummer der Schule, Name der Klasse, Name und Mailadresse des betreuenden Lehrers, Anzahl der Schüler, Schulküche vorhanden ja oder nein. Die Gewinner werden während der Weihnachtsferien ausgelost und Anfang Januar benachrichtigt, die Termine werden direkt von der AOK mit den Gewinnerklassen vereinbart.

Mehr von Volksfreund