"Gießen und formen" in den Sommerferien

"Gießen und formen" in den Sommerferien

Das Eisenmuseum in Jünkerath öffnet seine Pforten auch in den Sommerferien: Mit dem Ferienprogramm "Gießen und formen" können sich Interessierte in die Geheimnisse der Eisengusskunst einweisen lassen.

Jünkerath/Oberes Kylltal. (red) Im Eisenmuseum werden ausgewählte Exponate der Eisengußkunst und deren technische und künstlerische Entwicklung gezeigt. Erläutert wird der Weg von der Reinzinnstange bis zur fertigen Metallfigur. Benutzt wird dafür Reinzinn. Viele Techniken des Formens und Gießens mit Zinn sind dabei ganz ähnlich wie beim Eisen. Die Termine: Immer dienstags am 21. und 28. Juli sowie am 4. und 11. August. Referent ist Museumsbetreuer Erwin Holzer. Beginn jeweils 14 Uhr, Dauer etwa 1,5 Stunden. Der Eintritt kostet für Erwachsene 2,30 Euro, Jugendliche zahlen 1,30 Euro. Die Veranstaltung ist Teil des Familienferienprogramms der Urlaubsregion Oberes Kylltal. Infos bei der Touristinformation Oberes Kylltal in Stadtkyll, oder beim Eisenmuseum, Römerwall in Jünkerath, Telefon: 06597/2878.