1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Gläubige unterwegs zum Apostelgrab in Trier

Gläubige unterwegs zum Apostelgrab in Trier

Das Frühjahr ist ein jährlicher Höhepunkt für die Mitglieder der St.-Matthias-Bruderschaft. Denn dann pilgern sie zum Grab des Apostels Matthias in Trier. Alle Christen sind zur Wallfahrt am 13. und 14. Mai eingeladen. Unterwegs beten sie für die Anliegen eines jeden Pilgers und den Frieden in der Welt.

Niederprüm. Die St.-Matthias-Bruderschaft Niederprüm-Schönberg pilgert am 13. und 14. Mai nach Trier zum Apostelgrab. Das Programm steht nun fest: Die Fußprozession führt am Mittwoch, 13. Mai, um 9 Uhr von Lambertsberg in Richtung Oberweiler. Nach einer Kaffeepause geht es um 11.45 Uhr weiter nach Rittersdorf. Nach dem Mittagessen zieht sie über Bitburg-Stahl und Birtlingen nach Messerich.
An Christi Himmelfahrt verlässt die Prozession Messerich um 6.45 Uhr und geht über Niederstedem und Esslingen nach Meckel. Gegen 9 Uhr gibt es dort eine Kaffeepause, bevor die Pilger über Gilzem zum Helenenberg ziehen. Die Teilnehmer der Prozession steigen dort in einen Bus und fahren nach Trier bis hinter die Kaiser-Wilhelm-Brücke. Von dort aus gehen die Pilger am Moselufer entlang bis zur Basilika St. Matthias, wo um 12.45 Uhr das feierliche Pilgeramt zelebriert wird. Am Pilgeramt wirkt auch eine Chorgemeinschaft von Sängern der Kirchenchöre aus Lützkampen und Burg Reuland (Belgien) unter der Leitung von Toni Kandels mit.
Neben der Fußwallfahrt besteht die Möglichkeit, an Christi Himmelfahrt per Bus zum Apostelgrab zu fahren. Dieser startet um 9.40 Uhr in Waxweiler und fährt über Lünebach, Pronsfeld, Pittenbach, Watzerath, Weinsfeld, Steinmehlen, Niederprüm und Prüm nach Trier. An der Kaiser-Wilhelm-Brücke können sich auch diese Pilger der Fußprozession anschließen oder direkt zur St.-Matthias-Basilika fahren. Der Bus fährt zurück über Messerich, sodass den Pilgern, die morgens nach Messerich nachgekommen sind, die Möglichkeit geboten wird, ihr Fahrzeug zu erreichen. Nach dem Pilgeramt gibt es einen Imbiss im Pilgerheim der Pfarrei St. Matthias. red
Nähere Informationen unter Telefon 06551/960959 (Bernhard Holz), 0171/ 1709718 (Peter Molitor) für Belgien oder 003280548522 (Franz Krämer).