GLAUBE IM ALLTAG

Wissen Sie jetzt noch, was Sie gestern alles getan haben? Wenn ich mir diese Frage stelle, muss ich gelegentlich richtig überlegen. Ich kenne aber auch Menschen, die könnten diese Frage für sich aus dem Stand beantworten.

Und die haben ähnlich viel zu tun. Trotzdem - sie wissen was sie getan haben. Wie machen die das bloß? Leben die bewusster als andere? Vielleicht kommt es darauf an, worauf man achtet: Ein Autofahrer etwa nimmt im Verlauf einer Fahrt Millionen von unterschiedlichen Informationen auf. Er sieht Bäume, Häuser, Schilder und Streckenführung, andere Autos. Das alles in vielen verschiedenen Farben und Größen. Und oft in rasender Geschwindigkeit. Zuviel, um alles im Kopf zu behalten. Aber seine Strecke, die er gefahren ist, die kann er nacherzählen. Bestimmt kann er sich auch an eine landschaftlich besonders schöne Stelle erinnern. Er hat auf wesentliche Dinge geachtet, hat ein klares Ziel. Ihm hilft seine Entschiedenheit, ein bestimmtes Ziel zu verfolgen und sein Tun und Wahrnehmen ganz danach zu richten. Zielstrebigkeit scheint also ein Schlüssel zu sein. Möglicherweise ist es dann das, was uns bei der Frage "Was hast Du gestern getan?" schleudern lässt: Dass wir uns oft kein klares Ziel für den Tag setzen. Dass wir vergessen, was uns wichtig ist. Da lohnt es schon, sich mal zu fragen: Was ist mir wichtig? Heute? Eine Antwort kann sein: Ich will das tun, was ich als richtig erkannt habe. Ohne Rücksicht darauf, was andere von mir denken. Solidarisch sein mit einem Kollegen, auf dem andere rumhacken. Eine Entschuldigung aussprechen, auf die noch jemand wartet. Auf jemanden zugehen, den ich sonst links liegen lasse. Mir für einen lieben Menschen eine Freude ausdenken. Wo Menschen das Ziel haben einander zu zeigen, wie wichtig sie sich sind, da spielt alles andere eine untergeordnete Rolle. Wo innere Grenzen überwunden werden, da spürt jeder, wie gut es ist, dass er einfach da ist. Dann weiß ich morgen noch, was ich heute getan habe. Johannes Eiswirth, Dekanatsreferent, Dekanat St. Willibrord Westeifel