| 20:34 Uhr

glaube im alltag

An diesem Sonntag begehen wir das Fest "Erscheinung des Herrn", das vielen geläufiger ist unter dem Namen "Heilige Drei Könige". Es erinnert uns an die Weisen aus dem Morgenland, die nach dem Matthäusevangelium, einem Stern folgend, zum neugeborenen Jesus kamen, um auf der Suche nach dem wahren Gott zu ihm zu finden.

Mit den Gottsuchern aller Zeiten lohnt es sich auch für uns, zur Wahrheit unseres Lebens zu gelangen. Im Dialog mit allen Menschen guten Willens suchen wir gemeinsam nach Wegen des Friedens, der Gerechtigkeit und der Verantwortung für unsere Welt. Die Weisen aus dem Morgenland waren offen für die Wahrheit des Schöpfers, die sich ihnen in den Erscheinungen der Himmelswelt zeigte. Und der Stern, den sie hatten aufgehen sehen, wies ihnen den Weg zum neugeborenen Erlöser. Ganz sichtbar und konkret erinnern uns in diesen Tagen die Sternsinger an die weisen Gottsucher, die nach Bethlehem kamen. So gehen Kinder und Jugendliche in unseren Gemeinden an die Häuser und Wohnungen, um den Menschen noch einmal die Botschaft von der Menschwerdung Gottes zu sagen, um einen Segensspruch für das neue Jahr anzuschreiben und um eine Gabe für notleidende Kinder in der Welt zu erbitten. Öffnen wir den Sternsingern unsere Türen und vor allem unsere Herzen für ihre Botschaft und ihre Aktion. Christian Müller, Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Prüm