Gold für das Ehrenamt

Mit der goldenen Ehrennadel der Kreishandwerkerschaft MEHR sind fünf ehrenamtlich Aktive bei der Herbstvollversammlung ausgezeichnet worden: Helmut Beucher aus Zeltingen-Rachtig, Friedhelm Conrad aus Enkirch, Heinz Kloep aus Kerpen, Alois Schmitz aus Hillesheim-Bolsdorf und Egon Ludwig aus Körperich.

Biersdorf. (red) Seit 37 Jahren engagiert sich Helmut Beucher aus Zeltingen-Rachtig für die Elektro- und Gebäudesystemtechnik-Innung Bernkastel-Wittlich im Gesellenprüfungsausschuss, im Vorstand der Kreishandwerkerschaft und seit 18 Jahren bis heute als Innungsobermeister. Schreinermeister Friedhelm Conrad aus Enkirch wurde für 21-jährige ehrenamtliche Tätigkeiten im Gesellenprüfungsausschuss, im Vorstand der Schreiner-Innung Bernkastel-Wittlich und der Kreishandwer kerschaft MEHR, sowie für seine Arbeit als Innungsobermeister seit 2002 geehrt. Heinz Kloep aus Kerpen konnte sein 30-jähriges Ehrenamt feiern. 1978 begann für ihn als Lehrlingswart seine ehrenamtliche Tätigkeit in der KFZ-Innung Daun-Prüm. Bis zu seiner Wahl zum stellvertretenden Obermeister im Jahr 1997 nahm Kloep diese Aufgabe wahr. Seit einem Jahr steht er kommissarisch der Innung als Obermeister vor. Für 35 Jahre Ehrenamt erhielt Alois Schmitz aus Hillesheim-Bolsdorf die goldene Ehrennadel. Der Gründer und Inhaber der Firma Schmitz Haustechnik engagiert sich seit 1973 ehrenamtlich in der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik-Innung Westeifel, als stellvertretender Obermeister, Delegierter, Lehrlingswart, Vorstandsmitglied in Innung und Kreishandwerkerschaft. Seit 2000 führt er die SHK-Innung als Obermeister. Schreinermeister Egon Ludwig aus Körperich erhielt die goldene Ehrennadel für 21 Jahre Ehrenamtszeit als Delegierter, Vorstandsmitglied und seit 1996 bis zur Fusion der Schreiner-Innungen 2008 als Obermeister der Schreiner-Innung Bitburg.

Kreishandwerksmeister Hermann Zahnen sowie seine Amtskollegen Raimund Licht und Rudolf Mathey überreichten Urkunde und Ehrennadel und dankten den Kollegen für ihr Engagement.