Gold für Irreler Schüler

Gold für Irreler Schüler

Irrel. Auch in diesem Jahr wurden im Rahmen der Bundesjugendspiele, die in der Grund- und Regionalen Schule Irrel stattfanden, die sportlichen Leistungen im Hinblick auf das Deutsche Sportabzeichen überprüft.

54 Kinder zeigten dabei die erforderlichen Leistungen beim 50-Meter-Lauf, beim Werfen und Weitsprung und beim 800-Meter-Lauf. Zusätzlichen mussten alle Grundschüler im Schwimmunterricht beweisen, dass sie in der Lage sind, 50m am Stück zu schwimmen. Ein Novum in diesem Jahr ist die Tatsache, dass acht (nun ehemalige) Grundschüler zum dritten Mal das Abzeichen erwarben und somit die goldene Variante erhielten. Diesen Schülern wurde die Auszeichnung nicht - wie üblich - in der Aula überreicht. Sie durften sich ihr Abzeichen persönlich abholen. Alle anderen Schüler wurden in der schuleigenen Aula geehrt. 31 Kinder erhielten das bronzene und 16 Kinder das silberne Sportabzeichen. Die Anzahl der verteilten Sportabzeichen ist bisher stetig angestiegen; in diesem Jahr bekam rund ein Drittel der Grundschüler diese Auszeichnung. (red)/Foto: Schule