Graue Brillanz

BITBURG. (red) Der Sieger des internationalen Bitburger Klavierwettbewerbs 2006, Georg Michael Grau aus Sontheim, wird am Dienstag, 31. Oktober, um 19 Uhr, einen Klavierabend im Haus Beda in Bitburg gestalten.

Der 17-jährige Pianist setzte sich beim Bitburger Klavierwettbewerb im Mai dieses Jahres gegen hochrangige Konkurrenz aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland durch. Bereits vorher hatte Georg Michael Grau in der Klavierszene für Furore gesorgt. So gewann er den ersten Bundespreis bei "Jugend musiziert", den Nürnberger Klavierwettbewerb, den Steinway-Wettbewerb in Hamburg, den Schumann-Wettbewerb in Zwickau sowie den Thürmer-Wettbewerb in Bochum. Kein Wunder, dass der sympathische Musiker als einer der kommenden Stars im pianistischen Konzertfach gesehen wird. Das Konzert im Haus Beda wird von der Kreismusikschule Bitburg-Prüm in Kooperation mit der Kulturgemeinschaft Bitburg organisiert. Es werden Werke von Beethoven, Schumann, Schubert und Liszt zu hören sein. Der Eintritt beträgt sechs Euro, für Mitglieder der Kulturgemeinschaft fünf Euro und für Schüler und Studenten vier Euro. Karten sind im Vorverkauf ab sofort erhältlich und können an folgenden Stellen telefonisch vorbestellt/reserviert werden: Kreismusikschule Bitburg-Prüm, Telefon 06561/15-3330 oder 15-3381; Kulturgemeinschaft, Telefon 06561/6001-220/-225.