1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Größter Solarpark im Eifelkreis nimmt Betrieb auf

Größter Solarpark im Eifelkreis nimmt Betrieb auf

Die neue Anlage in Neuheilenbach ist die größte im Kreis Bitburg-Prüm, sie produziert neun Megawatt Strom. Damit übertrifft sie die im Kreis zweitgrößte Solaranlage in Fließem, die rund die Hälfte an Megawatt erzeugt.

Neuheilenbach. Wo sich einmal die Nato-Raketenstation befand, wird jetzt Strom aus Sonnenenergie gewonnen: im neuen Solarpark in Neuheilenbach. Der Park versorgt seit September vergangenen Jahres private und gewerbliche Verbraucher über das Netz von Westnetz, einem Unternehmen der RWE-Gruppe. Kürzlich nahm der Park offiziell seinen Betrieb auf.
Mit den knapp 40 000 Modulen auf 17 Hektar Fläche produziert die Solaranlage in Neuheilenbach neun Megawatt Strom. Diese Menge würde reichen, um 2500 Privathaushalte zu versorgen. Damit ist die Anlage in Neuheilenbach aktuell die größte Anlage im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Die zweitgrößte Anlage gibt es in Fließem. Sie produziert auf rund acht Hektar Fläche fünf Megawatt Strom. Das würde den Strombedarf von rund 1400 Privathaushalten decken. Landrat Joachim Streit sagt: "Der Eifelkreis ist Vorreiter bei der Energiewende. Hier werden schon mehr als 100 Prozent des benötigten Stroms aus erneuerbaren Energien produziert - und das nicht erst seit Fukushima."
Bei der Eröffnung appellierte Elmar Försch, der Geschäftsführer des Investors Frankfurt Energy Holding GmbH (FEH), an die Politiker, die erneuerbaren Energien weiter zu fördern. Auch in Anbetracht der aktuellen Krisensituation in der Ukraine sei das wichtig, um unabhängig von Energieimporten zu werden. "Investitionen in erneuerbare Energien sind nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch gut für die Arbeitsplätze", sagt Försch. Die Baukosten des Projekts belaufen sich laut Försch auf zehn Millionen Euro.
Der Eifelkreis Bitburg-Prüm hat einen Strombedarf von rund 709 000 Megawatt. Durch erneuerbare Energien werden insgesamt 715 000 Megawatt in der Eifel produziert. Allein die 247 Windräder im Kreisgebiet erzeugen zusammen 463 000 Megawatt Strom im Jahr.
Außer den Windrädern gibt es noch 44 Biogasanlagen und zwei Klärgasanlagen, die zusammen 143 000 Megawatt Strom pro Jahr produzieren. Im Eifelkreis Bitburg-Prüm gibt es 3884 Solaranlagen, davon sind 18 sogenannte Großflächenanlagen wie die in Neuheilenbach oder in Fließem. Diese 18 Anlagen erzeugen zusammen auf 133 Hektar Fläche 49 Megawatt, womit rund 13 600 Haushalte in der Eifel versorgt werden können. Die Wasserkraft trägt mit 26 Anlagen 5300 Megawatt bei.
Extra

Die Frankfurt Energy Holding GmbH (FEH) ist Investor, Entwickler, Projektierer und Betreiber des Solarparks Neuheilenbach. Insgesamt verfügt die FEH-Gruppe bundesweit über 34 Solarparks, welche zusammen eine Leistung von über 100 Megawatt produzieren, außerdem betreibt sie auch Windanlagen. Sie setzen darauf, dass man als Entwickler und Betreiber eine effizientere Wertschöpfungskette garantieren kann. bmau