1. Region
  2. Bitburg & Prüm

"Großartigste Rockband der Eifel"

"Großartigste Rockband der Eifel"

BITBURG. (cus) Die Band "Chance to the Change" tritt am Samstag, 8. Oktober, ab 19 Uhr in der Halle 300 auf dem Bitburger Flugplatz auf. Der Erlös kommt in Not geratenen Menschen in der Region um New Orleans zu Gute.

"Wir wollen den betroffenen Menschen helfen und hoffen deshalb auf viele Besucher", sagt Joachim Kandels von der Kulturgemeinschaft Bitburg. Zusammen mit dem Host Nation Council und dem Shopping Guide organisiert die Kulturgemeinschaft einen Benefizabend. Auch die US-Air-Base Spangdahlem unterstützt das Konzert. Der Erlös ist für die Opfer des Hurrikans "Katrina" in den USA bestimmt. Für Musik sorgen "Change to the Change", die sich selbst augenzwinkernd als "Großartigste Rock'n'Roll-Band der Eifel" bezeichnen. "Wir spielen aktuelle Hits von Maroon 5 oder Lenny Kravitz, aber auch Klassiker von den Beatles, den Stones und U 2", sagt Gitarrist und Sänger Mike Warner im Gespräch mit dem TV. Gemeinsam mit Schlagzeuger Kenneth Chang und Bassgitarrist Judson Willis unternimmt Warner auch musikalische Ausflüge ins Country-Genre zu Künstlern wie Alan Jackson und Willie Nelson. Auftritte haben "Change to the Change" zu ganz unterschiedlichen Anlässen. Mal in Kneipen, mal bei VIP-Shows auf dem Flugplatz. Beim Auftritt am Samstag in der Halle 300 verstärkt Karin Melchert die Band. 1998 hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht, eine eigene Band gegründet sowie mit dem Unterrichten der Fächer Gesangstechnik und Interpretation begonnen. Mittlerweile schreibt sie eigene Songs und produziert CDs in ihrem professionell eingerichtetem Studio. Mit ihrer voluminösen und facettenreichen Stimme unterhält sie Zuhörer bei Konzerten in Europa und Asien. Das Motto des Abends in Bitburg lautet: "Gute Freunde helfen sich - Good Friends help each other". Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks berichten von ihrer Arbeit in New Orleans. Bei einer Tombola gibt es wertvolle Sachpreise zu gewinnen wie eine Ballonfahrt oder ein Gemälde der amerikanischen Künstlerin Vicky Lucas. Der Eintritt kostet fünf Euro. Weitere Infos unter Telefon 06561/6001220.