Große Klassik aus Minsk

Nach fünf Jahren Pause gastiert das Ensemble der Bolschoi-Oper Minsk wieder bei den Klassikfestspielen in Monschau.

Monschau. (red) "Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, dieses international renommierte und gefeierte Ensemble wieder für Monschau verpflichten zu können", sagt Veranstalter Max Krieger. "Im Bereich der früheren Sowjetunion wurden nur drei Opernhäuser mit dem Prädikat ,Bolschoi' ausgezeichnet; neben Minsk waren es die Opernhäuser in Moskau und St. Petersburg" sagt Wilhelm Keitel, neuer künstlerischen Leiter der Monschauer Klassik-Festspiele.Diese Auszeichnung, frei übersetzt mit "groß, ausgezeichnet", kommt nicht von ungefähr, denn seit seiner Gründung im Mai 1933 hat das Opernhaus Minsk mit exemplarischen Aufführungen, vor allem des russischen Repertoires, für europaweite Aufmerksamkeit gesorgt. Einer der Höhepunkte war 1997 die Einladung zum "Ersten Internationalen Opernfestival" nach Manaus in Brasilien. Man spielte vor ausverkauftem Haus Rossinis "Il barbiere di Siviglia", Verdis "La Traviata" und Bizets "Carmen". Höhepunkt war eine Open-Air-Aufführung am Ufer des Rio Negro.Unvergessene Auftritte in Monschau

Mit ihrer Professionalität und ihrem beeindruckend hohen künstlerischen Niveau begeisterte das Ensemble der Bolschoi Oper Minsk in den Jahren 2000 bis 2002 die Besucher bei seinen Aufführungen in Monschau. Unvergessen dabei die Auftritte des Minsker Chores und der Solisten, die ebenso wie das Orchester und das Ballett auf den großen internationalen Bühnen gefeiert werden. Das Programm für 2007:Freitag, 27. Juli, 20.30 Uhr: Giuseppe Verdi, "La Traviata"; Samstag, 28. Juli, 20.30 Uhr: Ballett: Pjotr Iljitsch Tschaikowsi, "Schwanensee"; Sonntag, 29. Juli, 16 Uhr: Georges Bizet: "Carmen"; Donnerstag, 2. August, 20.30 Uhr: Operette: Emmerich Kàlmàn "Gräfin Mariza"; Freitag, 3. August, 20.30 Uhr: Opern- und Operettengala; Samstag, 4. August, 20.30 Uhr: Giuseppe Verdi "Der Troubadour"; Sonntag, 5. August, 16 Uhr: Operette: Franz Lehár "Die lustige Witwe". Kartenbestellung und Information: Monschau-Touristik, Telefon 02472/804828, oder im Internet unter www.monschau-klassik.de